Auszeiten im Advent

Auszeiten im Advent

Träumen wir nicht alle davon – der Duft von frisch gebackenen Plätzchen, Tanne und Kerzen, der durch die Räume zieht; besinnliche Stunden mit Freunden und der Familie bei Stollen und Kaffee; die Vorfreude auf das anstehende Weihnachtsfest…..
Die Realität sieht leider ganz anders aus. Geschenkemarathoneinkäufe, überzählige Restmüllsäcke verwerten, dringende Geschäftsabschlüsse vor dem Jahresende, eine Flut nicht endender Weihnachtsfeiern und vieles mehr stehen unseren Träumen einer besinnlichen Weihnachtszeit zumeist im Wege.
Ich habe für mich eine Nische in diesem hektischen Alltag gefunden – der lebendige Adventskalender. Jeden Abend um 18.00 Uhr trifft man sich in Helstorf und vielerorts vor einem liebevoll gestalteten Fenster eines Gastgebers. Bei Geschichten, Weihnachtsliedern, einer Tasse Glühwein oder Tee ( die leckeren Plätzchen nicht zu vergessen ), und bei angeregten Gesprächen gelingt es, den Traum der Weihnacht für eine halbe Stunde mit anderen zu teilen.
Besondere Fenster sind für mich die, die von Kindern gestaltet werden, so auch am 08.12. von den Erst-und Zweitklässlern der Helstorfer Schule. Voller Eifer und Stolz wurde vorgetragen, was man alles so eingeübt hatte. Und jeder der Besucher konnte erahnen, welche Bedeutung die Weihnachtszeit für Kinder hat.

Versuchen Sie es doch auch einmal, bis zum Heiligen Abend wird es noch viele Fenster geben, zu denen Jeder herzlich eingeladen ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.