Wo Hase und Fuchs auf den Wolf warten...

am Dreikreisestein
Neustadt: Stöckendrebber | ....da liegt der Dreikreisestein.
Die Wandergruppe des SVE Suttorf hat sich aufgemacht, den Dreikreisestein zu suchen.
Gestartet wurde in Stöckendrebber im Landkreis Hannover in Richtung Haidmühle.
Blühende Rapsfelder, ein wenig Wald und Windräder begleiteten die Wanderer.
In Haidmühle, einem 3Häuser-Dorf war mächtig was los.
Eine Radfahrertruppe, ein Planwagen-Trecker-Gespann und die Wanderer bewegten sich in den Landkreis Nienburg.
Der Dreikreisestein war schnell gefunden. Hier trifft der Landkreis Hannover auf den Landkreis Nienburg und den Heidekreis.
Mit einem großen Schwung hat man alle Kreise betreten.
In einem Bogen wurde ein Teil im Nienburger Landkreis gewandert, um dann in den Heidekreis überzugehen und in der Gemarkung Stöckendrebber wieder im heimischen Landkreis Hannover zu sein.
Ein Umweg zu dem vor 4 Jahren neu errichteten Hochwasserschutz-Deich war interessant. Dort wohnt ein Hobby-Schnitzer, dessen Werke die Wanderer besichtigen durften.
Herr Lüßmann gab gern Auskunft über seine Werke und wir bedauerten, dass wir unseren Wanderfreund und Schnitzer Karl nicht dabei hatten.
Die große Schafherde auf dem Deich war nett anzusehen, die kleinen Lämmer sind so niedlich.
Die Wanderer waren zufrieden mit der Tour "durch die drei Kreise".
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.