Ostseebad Kühlungsborn - ein herbstliches Vergnügen für Senioren

Warum nicht mal im Herbst an die Ostsee?
Die Aussicht auf eine interessante 8-Tage-Reise an die mecklenburgische Ostseeküste gab den Anstoß, dass sich 22 Mitglieder und Gäste der Siedlergemeinschaft Neustadt spontan anmeldeten. Schon vor dem Start hatte man sich über das "Morada Resort Hotel" und das Programm für den Aufenthalt informiert. Voller Erwartungen ging es daher unter Leitung von Vorstandsmitglied Hans-Dieter Feise, der die Reise organisiert hatte, mit dem Bus in Richtung Ostsee, wo man in den Mittagstunden das Ziel erreichte. Zunächst hieß es einchecken, das Zimmer begutachten, sich häuslich einrichten und einen Blick vom Balkon oder aus dem Fenster auf die Ostsee werfen. Die Zeit bis zum gemeinsamen Abendessen reichte für einen Spaziergang auf der Strandpromenade, die vom Hotel unmittelbar zu erreichen war. Nur wenige Meter waren es bis zur 240 m langen Seebrücke, von der man einen Überblick über den weitläufigen Strand, den Yachthafen und das Centrum des Badeortes hatte.
Am Abend wurden die Gäste durch die Hotelleitung und das Reiseleiterteam des Veranstalters begrüßt. In einem Dia-Vortrag wurden die Urlaubsregion und ihre Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten erläutert. Das Angebot war sehr umfangreich und vielfältig, sodass die Gäste ihr Programm individuell planen konnten. Sehr gefragt waren die im Reisepreis enthaltenen Tagesausflüge nach Lübeck und in die Barlachstadt Güstrow. Weitere Fahrten nach Schwerin, Wismar, Ostseebad Boltenhagen, Rostock/Warnemünde, Fischland/Darß/Zingst, Stralsund und zur Insel Poel konnten zusätzlich gebucht werden. Auf allen Fahrten wurden die Gäste durch Reiseleiter über die Sehenswürdigkeiten und örtlichen Gegebenheiten informiert. Heiligendamm, das älteste Seebad an der Ostsee und Veranstaltungsort des G8-Gipfeltreffens im Jahre 2008 war das Ziel einer 7 km langen Wanderung. Für die Rückfahrt benutzte man selbstverständlich die "Molli", eine dampfbetriebene Schmalspurbahn, die mehrmals täglich Bad Doberan mit Kühlungsborn verbindet. Ereignisreich war auch die Fahrt mit dem hauseigenen "Morada-Express" zum Leuchtturm am Strand von Bastorf, von dem man einen sehr schönen Ausblick auf die Ostsee hat. Als Alternative zu den Fahrten bot sich ein Spaziergang auf der ca. 4 km langen Strandpromenade oder auf der Ostsee-Allee, in der eine Vielzahl von Gebäuden der typischen Bäderarchitektur zu bewundern sind, nach Kühlungsborn-West an. Zurück ging es durch den Stadtwald zum Centrum, wo die Shoppingfreunde zu ihrem Recht kamen und die Gastronomie ein umfangreiches Angebot bereithielt.
Das Abendprogramm wurde durch regionale Künstler gestaltet, so z.B. durch den Shanty-Chor aus dem Ostseebad Rerik. Besonders beliebt war der Tanzabend zum Abschluss der Reise, wo die Seniorinnen und Senioren zeigten, dass sie noch nicht zum "alten Eisen" zählen. Übereinstimmend war man der Meinung, dass es sich um eine interessante Reise gehandelt hat, die auch für die ältere Generation geeignet ist; eine Wiederholung vielleicht mit einem anderen Ziel wäre wünschenswert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19.347
Kurt Battermann aus Burgdorf | 28.11.2016 | 18:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.