Jahreshauptversammlung an Weiberfastnacht kam gut an

v.li. Hiltraut Bühmann und Roswitha Bartling
Da in diesem Jahr die JHV des Landfrauenvereins Schneeren mit Weiberfastnacht zusammenfiel, wurde im Anschluss an den offiziellen Teil noch etwas Fasching gefeiert. Es war erfreulich, dass fast alle Landfrauen in lustigen Kostümen erschienen und somit zu einer Faschingsstimmung beitrugen. Zunächst wurde gemeinsam gegessen um dann den offiziellen Teil schnell abzuarbeiten. Der Jahresrückblick und das Protokoll der letzten JHV waren schnell verlesen. Der Kassenbericht schloss mit einem Plus ab, worüber sich alle freuten. So wurde die Kassenwartin und der gesamte Vorstand einstimmig entlastet. Marie-Luise Behrmann wurde als 2. Kassenprüferin gewählt. Da sich die Mitgliederzahl aus Mardorf in den letzten Jahren stetig erhöht hat, wurde Uschi Kronsbein als 2. Ortsvertrauensfrau gewählt. Unter Punkt Verschiedenes ehrte die 1. Vorsitzende Roswita Bartling Annegret Wiebking für 40 Jahre und Monika Walther für 25 Jahre Mitgliedschaft. Nun fordert die 1. Vorsitzende alle Landfrauen auf am 11. Juli an der 800 Jahr Feier zu helfen. Der Landfrauenverein wird sich auf dem Gelände des Pflegeheims am Eichenbrink mit einer Kaffeetafel beteiligen. Da man mit mehreren hundert Gästen rechnet, werden eine große Anzahl an Kuchen und viele Helfer benötigt.
Nun war der offizielle Teil erledigt und man konnte sich dem Feiern widmen. Es gab 2 gelungene Überraschungen. Zuerst tanzten 2 Funkenmariechen der Hannoverschen Funkengarde, bei denen man sich mit einer „Rakete „ bedankte. Dann führte der Vorstand als Schäfchen verkleidet einen lustigen Tanz vor. Zum Abschluss wurden Oblaten verteilt, die man an der Ober- und Unterlippe befestigte, damit sangen alle Anwesenden ein lustiges umgetextetes Lied „Ja da stimmt was nicht“, was viel Spass bereitete.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.