Das Leben ist zu kurz für langweiliges Gassi gehen

Lennox tanzt nach Herbert Grönemeyer mit seinem Frauchen.
Als Hundebesitzer neigt man schnell dazu ausschließlich die Grundbedürfnisse unserer vierbeinigen Freunde im Alltag im Auge zu behalten. Füttern, Gassi gehen und zwischendurch einen Streicheleinheit – und so vergehen die Tage…
Was für ein aufregendes Abenteuer das Leben mit einem Hund sein kann, und wie viel Freude in den Vierbeinern steckt, konnte man am letzten Samstagnachmittag auf dem Stadtfest in Wunstorf erleben. Das Hundetrainingszentrum Wunstorf präsentierte eine Stunde voller Hundepower vor einem begeisterten Publikum. Unter der Moderation von Marco Herbertz wurden Elemente aus allen Übungsbereichen vorgestellt. Zum Beispiel beim Dog Dancing drehte Lennox gelassen seine Runden zu Herbert Grönemeyer: „Zeit, dass sich was dreht!“ oder beim Agility blieb den Zuschauern der Atem weg, so fegten die Hunde über und durch die Hindernisse.
Besonders amüsant war zu beobachten, wie brav und diszipliniert die Hundebande am Rand auf ihren Einsatz gewartet hat, und erst als es richtig losging, waren plötzlich alle hochmotiviert und wollten unbedingt zeigen was in ihnen steckt.
Egal, ob großer oder kleiner Hund Sabrina Mertz findet für alle Hunde das richtige Trainingsformat. (Infos unter http://www.hundetrainingszentrum-wunstorf.de oder Tel. 01512-3421626)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.