Blutspende

Yvonne Orme zeigt ihrer Tochter, dass Blutspendennichts Schlimmes ist
Das DRK Mardorf war mit der diesjährigen Blutspende im Herbst zufrieden. die 1. Vorsitzende konnte 50 Spender begrüßen. Sie bedankte sich bei Karl-Heinz Meier für 75, bei Gudrun Dankenbring für 50, bei Gisela Faulwetter für 25 und bei Markus Nülle für 15 Blutspenden mit einer Urkunde, einer Ehrennadel und einem kleinen Präsent. Bei den Helfern, die wie immer ein tolles Buffet aufgebaut hatten, war ein wenig Wehmut zu spüren. 4 Helfer werden nach 25 Jahren nicht mehr dabei sein. Ein neues Team will die Arbeit in dem Sinne ihrer Vorgänger fort führen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 07.11.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.