TSV Neusäß beendet Badminton-Saison 2013/2014

TSV Neusäß II 2013/2014: Jörg Behner, Elisabeth Schweigert, Heiko Hoppe, Rudi und Gabi Heufelder, Philipp Schwab. (Foto: Michael Stauner)
 
Elisabeth Schweigert und Gabi Heufelder im Damendoppel.
Die beiden Mannschaften des TSV Neusäß haben am Samstag in der Eichenwaldhalle ihre letzten Spiele in der Badminton-Saison 2013/2014 ausgetragen. Der TSV Neusäß I bekam zum Abschluss ein kampfloses 8:0 gegen den TSV Rain geschenkt und unterlag dem VSC Donauwörth mit 2:6. Damit steht die Erste auf dem siebten und vorletzten Platz in der Bezirksliga Nord und hält die Klasse. Der TSV Neusäß II hat sich nach einer starken Rückrunde auf dem vierten Platz in der Bezirksklasse B Nord festgebissen. Das Team um den aufstrebenden Jugendlichen Philipp Schwab trotzte dem späteren Meister TSV Diedorf IV ein Unentschieden ab und schickte den TSV Herbertshofen mit 7:1 nach Hause. Einen Wermutstropfen gab es dennoch: Elisabeth Schweigert wird die Zweite nach dem Abitur für ein freiwilliges ökologisches Jahr verlassen.

TSV Neusäß I – Rückrunde im Rückblick
Zwei Siege gegen den TSV Rain – einer davon kampflos – und ein Remis gegen den TV Dilllingen V stehen für die 1. Mannschaft in der Bezirksliga Nord auf dem Papier. Damit befindet sich das Team von Mannschaftsführerin Hilde Bietsch zum Saisonabschluss nach dem Aufstieg als Nachrücker auf dem siebten Platz und hat die Klasse gehalten. Gegen die Topteams der Liga gestalteten sich die meisten Spiele recht klar, gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte wäre aber in so mancher Partie ein bisschen mehr drin gewesen. Zum Rückrunden-Auftakt ging es am 18. Januar gegen unsere Koppelpartner vom TSV Gersthofen II. Sehr knapp in drei Sätzen unterlagen das 2. Herrendoppel Wolfgang Stark/Peter Augustin und Wolfgang Stark, der für Häuslebauer Andreas Sturz ausnahmsweise im 1. Einzel antrat. Da nur Michi Eher im 2. Einzel, Andrea Meyer im Einzel und das Damendoppel Andrea Meyer/Hilde Bietsch punkteten, ging die Partie mit 5:3 an Gersthofen.

Etwas deutlicher zu Ungunsten des TSV Neusäß gingen die Partien am 16. Februar gegen den TV Dillingen aus. Zwar holten Michael Eher und Michael Stauner im 1. Herrendoppel mit einer bärenstarken Leistung den 2. Satz gegen Gerhard Brändle und Florian Draxler, der vor Kurzem noch in der Bayernliga gespielt hat, doch insgesamt reichte es gegen den TV Dillingen IV beim 0:8 leider zu keinem gewonnenen Spiel. Auch die Partie gegen den TV Dillingen V ging nach dem Remis in der Hinrunde verloren. Andrea Meyer im Dameneinzel, das Damendoppel und Wolfgang Stark im 2. Einzel schnupperten am Sieg, doch letztlich punkteten beim 2:6 nur das 2. Herrendoppel und Michael Eher im 3. Einzel.

Mit nur drei Stamm- und drei Ersatzspielern war am 23. März gegen Tabellenführer TV Augsburg kein Land zu gewinnen. Dem 0:8 folgte eine 5:3-Niederlage gegen die TSG Augsburg III. Dort gewannen neben dem Mixed Peter Augustin/Hilde Bietsch noch das Ersatzdoppel Rudi Heufelder/Philipp Schwab sowie Philipp Schwab im 3. Einzel. Zum abschließenden Heimspiel am 5. April zeigte der VSC Donauwörth den Neusässern bei seinem 6:2-Triumph in teils knappen Partien, wo der Hammer hängt. Alle Spiele im Detail gibt’s auf turnier.de.

TSV Neusäß II 2014 gut aufgelegt
Der TSV Neusäß II hat sich in der Rückrunde erneut gesteigert. Mit acht Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen rangiert die Zweite auf dem vierten Tabellenplatz in der Bezirksklasse B Nord. So verlief die Rückrunde:

Unterlag man untrainiert zum Saisonauftakt dem Koppelpartner VfB Bächingen noch mit 2:6, so revanchierte sich die Zweite um Mannschaftsführer Rudi Heufelder mit einem 5:3-Erfolg zum Rückrundenstart. Dabei gewannen sowohl Elisabeth Schweigert als auch Paul Reichenbach ihre beiden Spiele. Die Partien gegen den SV Kaisheim II (3:5) und den TSV Aichach III (8:0) endeten vom Ergebnis her wie in der Hinrunde. Eine Leistungssteigerung gab es anschließend bei den Heimspielen gegen den TV Augsburg. Dessen vierte Mannschaft wurde mit 8:0 nach Hause geschickt, während insbesondere Heiko Hoppe und Sabine Wagner mit je zwei Siegen zum 5:3-Sieg gegen den TVA III betrugen. Auch beim Heimspiel zum Saisonabschluss glänzte die Zweite. Ein 5:3-Sieg wie in der Vorrunde genügten Elisabeth Schweigert, Jörg Behner, Heiko Hoppe, Philipp Schwab, Rudi und Gabi Heufelder gegen den TSV Herbertshofen nicht – es musste ein 7:1 sein, wenn dafür auch einige Dreisatzspiele nötig waren. Auch dem TSV Diedorf IV bot die Mannschaft beim 4:4 Paroli. Beinahe hätte der TSV Neusäß II den Badminton-Akteuren aus der Nachbarschaft die Meisterschaft versaut. Die Spiele der Zweiten in der Detail-Übersicht gibt’s auf turnier.de.

Tolle Koppelpartner
Beide Mannschaften des TSV Neusäß sind froh, ihre Saison mit sympathischen Koppelpartnern absolviert zu haben. Die Kollegen vom TSV Gersthofen II haben die Erste nach ihren Spielen (öfters fehlte eine Dame, weswegen die Gersthofer in der Regel deutlich vor dem TSV Neusäß fertig waren), angefeuert und gute Tipps vor den anstehenden Spielen gegeben, wo der Gegner seine Stärken und Schwächen hat. Der TSV Neusäß II bedankte sich zum Saisonabschluss beim VfB Bächingen für die stimmungsvollen Spieltage und dafür, dass die Bächinger die Zweite nach den Matches mit zum Essen genommen haben. Im Lokal „Heimgarten“ in Hirblingen drehte der TSV Neusäß den Spieß zum Saisonabschluss dann um.

Noch mehr Fotos vom Heimspieltag am 5. April 2014 gibt’s auf der Webseite des TSV Neusäß.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.