TSV Gersthofen: Badmintonabteilung verzeichnet Abstieg

Marius Riester und Andy Cuber zogen im 1. Herrendoppel gegen den VSC Donauwörth knapp den Kürzeren.
Die Badminton-Saison 2013/2014 endete für den TSV Gersthofen mit einem Abstieg, zwei Mittelfeldplätzen und einem Saison-Ausklang in der Kälberhalle.

Der TSV Gersthofen I stand schon vor dem finalen Spieltag am Samstag als Tabellenfünfter der Bezirksoberliga fest. Mit Aushilfskraft Sandro Lobina für den verhinderten Stefan Heß gab es ein 4:4 gegen den FC Ebenhofen sowie eine 5:3-Niederlage gegen den TSV Mindelheim. Spielerische Höhepunkte der Saison waren sicherlich das Remis gegen Meister TSV Diedorf, der die Spielzeit ohne Niederlage überstand, sowie der 8:0-Erfolg gegen den TSV Aichach.

Ebenfalls auf dem fünften Rang landete der TSV Gersthofen II. In der Bezirksliga Nord unterlag die Mannschaft um Marius Riester zum Abschluss dem VSC Donauwörth. Mit sechs Siegen, einem Unentschieden, sieben Niederlagen und etlichen knappen Sätzen meldete sich der Wiederaufsteiger trotzt Verletzungssorgen bei den Damen insgesamt betrachtet sehr souverän zurück.

Den Gang in die Bezirksklasse B muss der TSV Gersthofen III antreten. Der Aufsteiger um Thomas Friedrich hatte zwar einen Sieg mehr als der TV Dillingen VI auf dem Konto, doch der Tabellenvorletzte verzeichnete drei Remis. Gersthofen ließ sich in der Bezirksklasse A Nord dagegen nicht auf Unentschieden ein. Die klaren Niederlagen gegen den SV Kaisheim (0:8) und den TSV Nördlingen II (1:7) am Samstag, bei denen dem TSV Gersthofen III ein Herr fehlte, besiegelten den Abstieg.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.