Trainingslager ein voller Erfolg

      Am 22.04.2014 trafen wir uns um 09:00 Uhr um ins Trainingslager nach Viola zu fahren. Mit insgesamt 16 Spielern und 2 Betreuern wurde dieses Trainingslager absolviert. Wir wurden am Anfang von Hausleiter Herrn Meyer herzlich begrüßt und uns ein paar Regeln erklärt. Die Jungs hörten aufmerksam zu und schon kurze Zeit später konnten wir die Zimmer beziehen. Die Zimmeraufteilung wurde schnell gefunden und schon hier merkte man den Jungs an, dass sie sich darauf freuten. Nach einer kleinen Gesprächsrunde im Gruppenraum erkundeten wir ein wenig die Gegend und konnten dabei auch einige Lamas entdecken. Aber auch sonst probierten die Jungs alle Sachen auf dem Spielplatz aus. Als wir wieder zurückkamen stellten wir unsere Fußballschuhe, Laufschuhe in die 2. Garderobe, sodass wir zum Training immer nur noch die Schuhe einpacken mussten. Beim Mittagessen wurden wir zwar verwöhnt mit einem 3-Gänge Menü, aber beim Essen meinten einige den Clown spielen zu müssen und so kam es, dass die Trainer kaum Zeit zum essen fanden. Das wurde aber danach mit einer neuen Sitzeinteilung geändert. Zum Mittagessen gab es Tomatensuppe, Fleisch mit Kartoffeln und Tsatziki und zum Nachtisch einen Pudding. Der Tischdienst sorgte dann noch für Ordnung und Sauberkeit an den Tischen und dann hatten wir bis 14 Uhr Freizeit. Um 14:30 Uhr stand dann die erste Trainingseinheit in Altenmünster auf dem Programm. Der Fußballplatz war ca. 2,5km weit entfernt, aber mit gehen und joggen (zumindestens ein paar davon), schafften wir das ganze. Am Fußballplatz angekommen konnte Uwe die Torhüter ein wenig Triezen , Sven und Tobi trainierten mit den Jungs noch ein paar Passübungen. Auf dem Rückweg wollten wir wieder ein paar Stellen gehen und joggen. Nach einer längeren Gehstrecke wollten wir die restlichen 1,5km joggen. Aber leider hatten das einige wohl nicht gehört. Denn als Antwort kam zum Schluss „Wir sind im Sparmodus gelaufen“. Von 16 Spielern waren es gerade einmal 4, die komplett durchhielten (Elias, Lucas S., Endrit, Timo). Trotzdem war es natürlich eine Umstellung für alle und wir waren recht zufrieden. Als wir ankamen mussten alle erst einmal zum duschen gehen bevor es das verdiente Abendessen gab. Und hier waren auf einmal wieder alle putzmunter. Zum Abendessen gab es eine Brotzeit mit Wurst, Käse, Gemüse etc. Der Tischdienst musste dann an diesem Abend die letzten Aufgaben fertig stellen, ehe die Jungs sich beim Tischtennis oder bei einer Pokerrunde die Freizeit damit gestalteten.

Punkt 7 Uhr war es dann schon wieder soweit. Die Spieler wurden alle ganz sanft geweckt. Auch wenn sie es wahrscheinlich am Anfang nicht geglaubt hatten, waren um 7:15 Uhr aber alle in ihren Laufsachen umgezogen. Nach dem 15-minütigen Lauf waren wir Trainer dann doch überrascht, dass alle Spieler komplett durchgelaufen sind. Nach dem Frühstück hatten die Jungs noch ein wenig Zeit für Freizeit, denn auch die Trainer haben das Frühstück genossen und hatten sich mit der Zeit vertan. Also fing das Training erst um 10 Uhr an. Dort wurden 1 Std. lang koordinative Aufgaben gestellt, die erst ohne, dann mit Ball absolviert wurden. Das haben die Jungs klasse gemacht und jeder hat toll mitgezogen. Danach ging es für ca. 30 Minuten noch in die Turnhalle, in der ein kleines Krafttraining absolviert wurde. Um 11:30 Uhr waren wir dann fertig und die halbe Stunde vor dem Mittagessen wurde entweder durch Tischtennis oder Faullenzen genutzt. Zum Mittagessen gab es diesmal eine Gemüsesuppe. Zum Haupttisch Reis mit Fleisch und zum Nachtisch einen Erdbeerpudding. Hier musste man die Jungs aber wieder daran erinnern, dass wir ja am Nachmittag wieder nach Altenmünster runterlaufen bzw. joggen mussten. Nach dem Mittagessen wurden die Jungs kurz zusammengerufen, um die Planung zum Pizzabacken voranzutreiben, ehe es um 14:00 Uhr wieder nach Altenmünster ging. Auf dem Hinweg gingen alle ca. 5 Minuten, ehe 5 Minuten wieder gejoggt wurde. Das haben alle dann auch mit Bravour gemeistert. Nach einer 90-minütigen Trainingseinheit, in der Passübungen und Kombinationsformen trainiert wurden, stand ein Testspiel gegen die E1 vom SC Altenmünster auf dem Programm. Dazu wurden die 16 Spieler in 2 Gruppen eingeteilt, die jeweils eine Hälfte davon absolvierten. Am Ende ging das Spiel verdient 3:3 aus, wobei man natürlich sagen muss, das unsere Spieler schon 3 Trainingseinheiten an dem Tag absolviert hatten. Die Leistung in diesem Spiel war richtig gut. Es wurden einige Sachen probiert und von einigen Spielern waren sogar wir Trainer überrascht was für Qualitäten dort auftun. Die Tore wurden durch Moritz, Michi und Maxi erzielt. Nach dem Spiel konnten die Jungs kurz verschnaufen, wollten dann aber nach Hause joggen. Da waren sogar wir Trainer platt, denn anscheinend haben wir die Jungs zu wenig gescheucht :). Als wir ca. 1 Kilometer zusammen gegangen sind und ein paar Lieder auf der Straße anstimmten wollten einige endlich zeigen das sie die restlichen 1,5km durchhalten konnten. Bis auf 3 Spieler hielten das alle komplett durch. Dazu müssen wir ein ganz großes Kompliment machen, denn ihr habt am heutigen Tag euren inneren Schweinehund überlistet und das ganze durchgezogen. Als alle endlich da waren, ging die große Sauerei los beim Pizzabelegen. Die Tische und der Boden sahen danach aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Dafür ließen wir uns die Pizza am Ende richtig schmecken. Als Belohnung für den heutigen Tag durften die Jungs sich das Championsleague Spiel Real Madrid - FC Bayern anschauen. Leider ging das Spiel an die Spanier. Auf dem kleinen Heimweg vom Bootshaus und noch in den Zimmern wurde darüber gesprochen und es kamen viele kleine Trainer heraus. Auch wenn das heute doch mit 23 Uhr später geworden ist, waren wir gespannt wie der Trainingstag morgen ausfallen würde.

Und wieder wurden alle um Punkt 7 Uhr zum Morgenlauf geweckt. Alle waren wieder pünktlich erschienen, aber einigen merkte man die kürze der Nacht schon an. Aber trotzdem joggten alle bis zum Ende durch und auch die Sprinteinlagen wurden mit Bravour erledigt. Nach dem Frühstück gingen einige dann zum Tischtennisspielen oder ruhten sich einfach ein wenig aus. Um 10 stand dann schon die nächste Einheit mit dem Schwerpunkt Koordination auf dem Programm. Zum warmmachen wurde ein „Eck“ gespielt ehe man einen Parcour aufbaute, in der verschiedene Aufgaben wie die Koordinationsleiter, Ringe, kurze Sprints oder Rückwärtslaufen zum absolvieren waren. Diese Übungen und auch die Kräftigungsübungen danach in der Halle wurde einwandfrei durch alle vollständig erledigt. Das Mittagessen hatte sich die Mannschaft redlich verdient. Es gab Flädlesuppe, dazu hausgemachte Nudeln mit Fleisch in Rahmsauce und zum Nachtisch Eis. Bis 14:00 Uhr war dann erst einmal Pause, ehe man sich langsam auf den Weg nach Altenmünster machte. Wieder wurde 5-Minuten gejoggt und 5-Minuten gegangen, sodass wir für die Strecke wieder eine halbe Stunde benötigten. In dieser Trainingseinheit haben wir uns die Spielform „Holland-Turnierform“ ausgesucht. Dort spielte jeder mit jedem und jeder gegen jeden. Jeder Spieler bekam eine Nummer und nach diesen Nummern wurden die Teams immer wieder neu eingeteilt. Am Ende gewann Endrit dieses Turnier. 2. wurde Elias und 3. Michi. Trotzdem haben sich alle so gut wie es ging reingehängt. Auf dem Nachhauseweg konnten dann entschieden werden ob zurück gejoggt wird oder nicht. Ein Teil entschied sich diesmal zusammen mit Uwe zurück zu joggen. Der andere Teil ging mit Sven locker zurück zum Schullandheim. Zum Abendessen gab es dann wieder Brotzeit, in der jeder Spieler sich frei entscheiden konnte was er nehmen und essen möchte. Um 19:15 Uhr trafen wir uns dann alle im Gemeinschaftsraum um die letzte große Besprechung durchzuführen. Dort wurde von jedem Trainer ein paar Worte an die Mannschaft gesagt. Wir Trainer waren mit dem kompletten Aufenthalt sehr zufrieden und die Jungs haben sich richtig vorbildlich verhalten. Die Trainingsintensität war doch sehr hoch, mit insgesamt 5 Trainingseinheiten, 2 Morgenläufen und mit 15 Kilometern joggen an 3 Tagen war dies eine richtig tolle Leistung. Auch das Freundschaftsspiel wurde trotz vorheriger Trainingseinheit klasse gemeistert, denn jeder Kämpfte, tolle Spielzüge und es gab sich keiner auf. Genau das wollen wir von euch sehen. Am Abend wollten wir im Bootshaus dann noch das Europapokal-Spiel Benfica Lissabon - Juventus Turin anschauen, aber leider funktionierte dies dort nicht. Mit ein wenig Glück konnten die Trainer das ganze dann im Schullandheim selbst über einen Laptop zum Laufen bringen und das Spiel konnte doch noch angesehen werden.

Am Freitagmorgen wurde wieder um 7 Uhr geweckt, aber diesmal nur um die Koffer bereits zu packen. Dort war das Chaos dann groß, bis jeder seine eigenen Sachen wieder gefunden hatte. Das Frühstück wurde natürlich noch mitgenommen und danach konnten wir uns die Zeit noch ein wenig vertreiben. Ein großes Lob noch einmal an die Spieler, das Schullandheim Team sowie dem SC Altenmünster, der uns dankenswerter Weise seinen Trainingsplatz zur Verfügung gestellt hat. Uns Trainern hat es richtig viel Spaß gemacht und wir denken, dass es das nächstes Jahr in der E-Jugend wieder geben wird.

Mitgefahren sind: Elias, Tobias, Jakob, Jonas, Maximilian, Lukas, Michael, Moritz, Timo, Joel, Tom, Eric, Lucas, Alexander, Endrit, Mika, Sven M., Uwe S. und Tobias R.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 07.06.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.