Starke Vereine beim Cool Swimming Cup

Ana K.Barnjak wieder auf Erfolgskurs

Internationale Teilnehmer beim Schwimmwettkampf in Gersthofen


Zahlreiche Vereine trafen sich wieder im Gersthofener Hallenbad zum 8. internationalen Cool Swimming Cup. 27 Vereine aus Bayern, 7 aus Italien und Österreich mit insgesamt 474 Aktiven waren am Start.
Dabei waren die stärksten Schwimmer aus Bozen und Tirol. Es wurde schon einiges geboten. Die tolle Stimmung ist bekannt für den TSV Gersthofen. Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um den Wettkampf bestens zu gestalten. Die Aktiven vom Schwimmteam Neusäß waren wieder recht erfolgreich dabei. Es wurden gleich vier neue Vereinsrekord aufgestellt und das trotz Krankheit und Ferien.

Ana Katarina Barnjak (Jg´98) räumte wieder die ersten Ränge in ihrem Jahrgang ab. Mit sieben ersten und einem zweiten Platz war sie mit die erfolgreichste Schwimmerin vom ganzen Wettkampf. Zwei Vereinsrekorde konnte sie für das Schwimmteam Neusäß aufstellen. Über 50m Brust in 0.36,87min konnte sie ihren eigenen, zwei Jahre alten Rekord erneuern. Über 50m Freistil erreichte sie im Finallauf den dritten Platz mit neuer Vereinsrekordzeit von 0:27,79min. Spannend war auch ihr knapper Vorsprung über 50m Rücken von 3 Hundertstel Sekunden vor ihrer Konkurrenz. In 0:32,85min verpasste sie aber knapp ihre alte Bestmarke. Daniela Schropp (Jg.´97) zeigte ebenso ihre gute Form und verbesserte ihre eigenen Rekorde über 100m Schmetterling in 1:11,42min und 200m Schmetterling in 2:39,23min. Den ersten Platz konnte sie sich zusätzlich über 200m Lagen sichern.
Nils Golczyk war am Samstag aktiv die besten Plätze in seinem Jahrgang 2005 abzuräumen. In 200m Lagen (1.Pl. ),50m Rücken(2.Pl.) und 100m Freistil (3.Pl.) war er schnell unterwegs.
Trainer Mirko Golczyk sagte für Raja Kolbe( Jg.05) eine große Schwimmzukunft voraus. Wenn sie weiter so gut trainiert, könne sie noch sehr schnell werden. Golczyk selbst verlässt den Verein um für 5 Jahre in den USA zuarbeiten. Dieser Wettkampf war für ihn noch einmal ein Erfolgserlebnis. Lobende Worte fand er auch für Sebastian Klement (Jg.01), der einige persönliche Bestzeiten schwamm.
Samantha Borkowski und Franziska Schalk (Jg.98) erreichten ebenfalls die vordersten Plätze. Die Rückenspezialistinnen wechselten sich bei der Vergabe von Platz eins und zwei ab. Über 200m Schmetterling ging der erste Plätz an Samantha.
Nachwuchstalente Gina Maria Voswinkel und Lina Drechsel (beide Jg.04) schwammen bei all ihren Starts immer Bestzeit. Sie hatten ebenso viele Starts zu absolvieren wie die großen Schwimmerinnen .Julia Hansbach konnte sehr zufrieden mit ihren Leistungen sein, trotz voraus gegangener Erkältung. Bestzeiten und auch den ersten Platz sicherte sich Johanna Zillner ( Jg.96) über 200m Freistil. Anna Grimm, Anna Sophie Dicsöfi und Mark Stephan bestätigten ihre Bestzeiten und sicherten sich ihre Starts für die schwäbischen Meisterschaften im März.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.