Schwimmteam Neusäß bei den Schwäbischen Meisterschaften

Schmetterling in seiner schönsten Form (Foto: Borkowski)
 
Ein Team in bester Stimmung in Lindau (Foto: Borkowski)
Ein Bericht von Samantha Borkowski


Die diesjährigen Freibahn- Bezirksjahrgangsmeisterschaften im Schwimmen, fanden diesen Sommer im Lindauer Eichwaldbad am Bodensee statt. Dazu reisten 27 Vereine mit insgesamt 352 Teilnehmern aus ganz Schwaben an, um bei perfektem Freibadwetter um Podestplätze und Bestzeiten zu wetteifern. Das Schwimmteam Neusäß stellte hierbei die viertgrößte Mannschaft und war mit 21 Teilnehmern und 115 Starts sehr gut vertreten.
Vor allem der Nachwuchs präsentierte sich in Bestform. So konnten die Schwimmer der Jahrgänge 2004-2007 19 Medaillen aus dem Wasser fischen. Elena Moreira dos Santos (2x2.), Giuliana Cecini (1x2., 1x3.), Luis Drechsel (2x3.) und Sebastian Wienand (1x1.) (alle 2007) sorgten hierbei für die Podestplätze. Aber auch Lena Wolf (2007) zeigte sich wie ihre Trainingskameraden stark verbessert und musste sich zweimal nur knapp geschlagen mit Platz 4 zufrieden geben.
Im Jahrgang 2006 überzeugten vor allem die Jungen. Moritz Lehmann und Niklas Holzapfel gehörten zu den fleißigsten Medaillensammlern und konnten obendrein noch mit vielen persönlichen Bestzeiten auftrumpfen. Moritz erreichte über 100m Rücken und 200m Freistil den 3. Platz. Über 200m Rücken wurde er Vize-Meister. Niklas belegte über 100m Freistil den 2. und drei dritte Plätze über 100m und 200m Brust sowie 200m Lagen. Johanna Gölder und Alina Brunner (beide 2006) erreichten aufgrund der starken Konkurrenz keine Podestplätze, überzeugten aber mit vielen Bestzeiten.
Raja Kolbe (2005) sicherte sich gleich 3-mal den 2. Platz (100m und 200m Brust, 200m Lagen) und schwamm ansonsten fast ausnahmslos Bestzeiten. Bei ihrer ersten Teilnahme bei Schwäbischen Meisterschaften erlangten Linda Kinader (2005), Felicitas Borkowski (2004) und Raúl Vergara-León (2004) zwar keine Podestplätze, dennoch zeigten sie, wie sich Trainingsfleiß auszahlt und konnten ihren Trainer Alexander Fritsch mit persönlichen Bestzeiten überzeugen.
Stark zeigte sich Lina Drechsel (2004) bei ihrer Hauptlage Brust. Über 100m und 200m konnte sie sich jeweils den Vizetitel erkämpfen und auch bei ihren anderen Starts präsentierte sie sich in einer super Form.
Anna Sophie Dicsöfi (2002) erreichte bei sieben ihrer 8 Starts persönliche Bestzeiten. Die meisten Starts hatte Hannah Jäger (2001). Über ihre Paradestrecke 100m Brust erreichte sie den 3. Rang, Pech hatte sie bei drei vierten Plätzen, bei denen sie das Podest knapp verfehlte.
Sebastian Klement (2001) und Mark Stephan (2000) zeigten sich erneut stark verbessert. So konnte Sebastian seine erst einen Monat alte Zeit über 200m Lagen um 4 Sekunden verbessern. Mark erkämpfte sich den 2. Platz über 400m Freistil.
Auch die Oldies des Schwimmteams, Samantha Borkowski, Johanna Zillner und Birgit Borkowski, wussten zu überzeugen. So erreichte Samantha (1998) auf der 100m Rücken-Strecke das Finale der offenen Wertung und landete auf einem guten 5. Platz. Desweiteren erschwamm sie einen schwäbischen Titel über 200m Rücken, zwei 2. Plätze (100m Rücken, 200 m Lagen) und einem dritten Platz (200m Freistil).
Johanna Zillner (1996) startete erfolgreich in der AK20 und erreichte dort drei dritte Plätze (200m Freistil, 50m Delfin und 400m Freistil) und drei knappe vierte Plätze.
In der AK 45 starte Birgit Borkowski (1967) über 100m Brust und 100m Rücken und konnte über beide Strecken den 1. Platz erreichen.
Insgesamt konnte sich so das Schwimmteam Neusäß zum Abschluss dieses Sommers in einer super Form beweisen. Die Trainer Alexander Fritsch und Ricarda Reitenauer dürfen positiv für die folgende Saison planen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.