Schwimmteam auf der Erfolgswelle

Felix Linse in perfekter Rückenlage
 
Daniela Schropp auf Rekordjagd

Viele neue Vereinsrekorde im Jahr 2013 aufgestellt

Für das Schwimmteam Neusäß geht ein erfolgreiches Jahr zu Ende. Das bestätigte nicht nur der neue erste Vorsitzende Alexander Fritsch auf der letzten Jahreshauptversammlung. Es zeigte sich auch in der aktuellen Rekordliste vom Schwimmteam. Ana-Katarina Barnjak, Daniela Schropp, Franziska Schalk, Samantha Borkowski und Christian Neubauer sind die Rekordhalter, die neue Maßstäbe setzen.
Spannende Wettkämpfe mit viel Emotionen und Leidenschaft gab es das ganze Jahr. Tränen vor Erschöpfung und pure Verzweiflung über sich selbst . So hatten einige Schwimmer der ersten Mannschaft mit ihrer eigenen Erfolgsstory zu kämpfen.
Es gibt aber auch viele neue Talente. Man sieht, der Nachwuchs steht aber auch schon längst in den Startlöchern. Am Jahresanfang kämpften die Kleinsten beim Nachwuchsschwimmfest in Haunstetten um die ersten Medaillen und Pokale. Mit 150 Starts trat der STN mit der größten Anzahl aktiver Schwimmer an. Raja Kolbe und Nils Golcyzk , beide Jahrgang 2005, schwammen bei diesem Wettkampf das erste Mal und das gleich ziemlich erfolgreich. Raja holte sich gleich drei zweite Plätze und einen dritten Platz, und Nils belegte gleich zwei erste Plätze. Für Linda Kinader, Francisca Neuhäuser und Maria Böhler ebenfalls alle Jahrgang 2005, erhofft sich Trainer Mirko Golcyk weitere erfolgreiche Schwimmer für die nächsten Jahre.
In Gersthofen geht es beim internationalen Cool Swimming Cup heiß her. An zwei Tagen im Februar verbringen die Schwimmerinnen und Schwimmer die Zeit auf engstem Raum um dann trotzdem mit Bestzeiten aus dem Wasser zu kommen. Es mag auch daran liegen, dass die Stimmung super und die Veranstaltung immer perfekt organisiert ist. Daniela Schropp sicherte sich bei diesem Wettkampf die ersten neuen Vereinsrekorde. Anna Grimm, Franziska Schalk und Mark Stephan trugen zur Medaillenausbeute am meisten bei.
Der Höhepunkt 2013 war zweifelsohne, der spannende Wettkampf in Donauwörth. Beim Clubvergleichskampf, im Juni, wurde erst in den letzten Wettkämpfen entschieden, wer den großen Wanderpokal mit nach Hause nimmt. Anfangs führte der SC Delphin Aalen nach Punkten aber im zweiten Abschnitt konnte die Truppe vom STN mit ihren besten Disziplinen wie 100m Rücken und 100m Schmetterling verlorene Punkte wieder wett machen. Erst bei der Siegerehrung erfuhren die Aktiven von dem ersten Platz. Es wird sich nächstes Jahr entscheiden, ob der große Pott in für immer in Neusäß bleibt. Für die Jüngsten ist dieser Wettkampfer meist der erste auf der „langen“ Bahn. Belohnt wird jeder Jahrgang mit Medaillen, die wieder fleißig eingesammelt wurden. Die Eltern waren zahlreich vertreten, um die Aktiven bei den Wettkämpfen begeistert anzufeuern. Unsere Nachwuchstrainer, Lena Pfitzmaier , Lisa Gräßl und Daniela Schropp sorgten wiederum für eine optimale Betreuung bei den Wettkämpfen. Bei bestem Wetter fuhr auch wieder der ein oder andere mit einem Sonnenbrand nach Hause.
Heiß her ging es im Juli bei den schwäbischen Meisterschaften auf der 50m Bahn in Bobingen. Optimales Wetter sorgte bei den Schwimmerinnen und Schwimmer für gute Laune und beste Ergebnisse. Mit 14 Teilnehmern konnte sich die Ausbeute von sechs neuen Vereinsrekorden und jeweils 8 Gold,-Silber und Bronzemedaillen sehen lassen. Für Julia Hansbach war dieser Wettkampf einer ihrer erfolgreichsten. Muss sie doch immer in der schweren Disziplin über200m Schmetterling antreten. In Bobingen erreichte sie damit einen guten dritten Platz. Nicht nur in Julia auch bei Hannah Jäger, Anna-Sophie Dicsöfi und Anna Grimm steckt noch viel Potenzial. Durch ihren stetigen Trainingsfleiß kann die Teilnahme bei den bayerischen Meisterschaften angestrebt werden.
Kurz vor den Sommerferien wird der Piratencup, ein Schwimmfest für Groß und Klein, in der Titania ausgetragen. Fünf jährige schnuppern die erste Wettkampfluft. Der Spaß steht aber immer im Vordergrund. Selbst die Eltern schwimmen mit ihren Kindern um die Wette. Die Familienstaffeln sind immer sehr beliebt und am Ende bekommt auch jeder eine Medaille.
Ana-Katarina Barnjak war wieder die erfolgreichste Schwimmerin vom STN. Mit neun Vereinsrekorden und der Teilnahme bei den Süddeutschen Meisterschaften wuchs sie stetig über sich hinaus. Samantha Borkowski kann ebenfalls auf ein erfolgreiches Jahr zurück blicken. Ihr Start bei den bayerischen Meisterschaften in Burghausen wurde mit einem neuen Vereinsrekord über 200m Rücken versehen. Ihre Schwimmkameradinnen Franziska Schalk und Danila Schropp, ebenfalls Spezialisten im Rückenschwimmen, wurden durch ihren stetigen Einsatz beim Training ebenfalls mit der Teilnahme an den bayerischen Meisterschaften belohnt.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 23.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.