Saisonfinale beim TSV Neusäß Badminton

Franzi Schneck
Worauf stößt ein Badmintonverein zum Saisonfinale am 16. April in der Eichenwaldhalle an? Auf den Klassenerhalt in der Bezirksklasse A-Nord, meint die 1. Mannschaft des TSV Neusäß. Klar, für die 2. Mannschaft, die als Aufsteiger bis zum Schluss in der gleichen Liga abstiegsgefährdet war, kann das ein Grund sein. Auch wenn der Zweiten der Klassenerhalt durch die Spielabsage des TV Dillingen V quasi geschenkt wurde. Gut, der TV Augsburg III wäre aus eigener Kraft ohnehin nicht mehr an Neusäß vorbeigezogen, wie die Ergebnisse des Spieltages zeigen. Durch die 8:0-Wertung gegen Dillingen standen für die Zweite des TSV Neusäß letztlich 4 Siege, 2 Remis und 8 Niederlagen und damit Platz 6 von 8 zu Buche. Und die Erste? Wurde unangefochtener Vizemeister. 8 Siege, 2 Remis, 4 Niederlagen. Weit hinter dem ungeschlagenen Aufsteiger SG TSV Haunstetten / PSV Königsbrunn, aber noch deutlich vor dem TSV Nördlingen II, der in der Eichenwaldhalle ein 4:4 mitnahm.

Die besten Statistiken lieferten über die Saison 2015/2016 hinweg Ina Augustin (19 Siege in 26 Spielen) und Hilde Bietsch (9 Siege in 11 Matches), in der Zweiten gewann Franziska Schneck fast die Hälfte ihrer Spiele (12 von 25) und war damit klar Teambeste. Außerdem im Einsatz waren in der 1. Mannschaft Michael Eher, Andreas Sturz, Philipp Schwab, Wolfgang Stark, Peter Augustin und Andrea Meyer. Für die 2. Mannschaft schlugen auf: Jörg Behner, Nico Dubitzky, Heiko Hoppe, Simon Lübbers, Verena von Schwartzenberg, Gabi und Rudi Heufelder. Zum Saisonfinale daheim kam Michael Stauner dann zu seinem Saisondebüt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.