Im Sprint zu den Meistertiteln

von li.n.re. Franziska Schalk, Daniela Schropp, Mirko Golczyk, Samantha Borkowski, Ana-K.Barnjak (Foto: Birgit Borkowski)

Ana-K.Barnjak im Schwimmen an der Spitze bei den Jahrgangsmeisterschaften


Würzburg: Auf der 50m Bahn des Wolfgang-Adami Bades gab es am Wochenende ein Stelldichein der Besten bayerischen Schwimmer. Im Vereinseigenen Schwimmbad konnte der SV Würzburg 05 die starken Vereine wie die SSG 81 Erlangen und SG Stadtwerke München empfangen. Mit 692 Aktiven wurden von Freitag bis Sonntag 2862 Starts gezählt. Unter den 87 Vereinen waren auch vier Schwimmerinnen vom Schwimmteam Neusäß angetreten.

Die erfolgreichste Schwimmerin war wieder Ana-Katarina Barnjak (Jg.98) Mit zwei ersten Plätzen über 50m Schmetterling ( 0:30,18min) und 50m Freistil (0.27,93min) ließ sie die starke Konkurrenz überraschend hinter sich. Selbst Alina Jungklaus aus Würzburg und Teilnehmerin bei den Jahrg. Europameisterschaften, konnte nicht mit ihr mithalten. Über 100m Freistil erreichte sie einen sehr guten zweiten Platz in 1:00,40min. Selbst Trainer Mirko Golczyk hatte mit einem so großartigen Erfolg nicht gerechnet. Dabei stellte sie noch ganz nebenbei ihre eigenen Vereinsrekorde neu auf. Auf den Bruststrecken konnte sie sich über 50m ( 0:36,82min) und 100m ( 1:22,04min) auch unter die top ten behaupten.
Großartig lief es auch für Samantha Borkowski (Jg.98). Trotz eines missglückten Starts bei 100m Rücken, konnte sie mit einem ordentlichen Schlussspurt in 1:16,14min anschlagen. Bei den 200m Rücken war dank ihres Kampfgeistes sogar der 6.Platz in 2:41,95min drin. Auf der 50m Sprintstrecke war die Konkurrenz für sie zu stark, erreicht aber mit 0:34,79min in Rücken eine neue Bestzeit.

Als Rückenspezialistin im Schwimmteam Neusäß bekannt, feiert Franziska Schalk (Jg.98) inzwischen in Freistil immer bessere Erfolge. Auf den 100m wurde sie in 1:04,10 immerhin siebte. Unter den ersten Zehn schaffte sie es auch wieder über 50 und 200m Rücken. In 0:34,37min und 2:42,59min schwamm sie trotz Rückenschmerzen gute Zeiten. Daniela Schropp (Jg.97) hatte sich ebenso für die 100m Rücken qualifiziert. Sie konnte leider ihre persönliche Bestzeit nicht mehr toppen. Zum Saisonanfang wurde sie durch einen Trainingsunfall mit der 6 wöchigen Pause doch ein wenig zurück geworfen. Für das Schwimmteam waren aber diese bayerischen Jahrgangsmeisterschaften ein voller Erfolg.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 06.09.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.