Heimspiel-Wochenende der Neusässer Handballer

Hart gekämpft wurde bei den Jungs der männlichen C-Jugend
Neusäß: Eichenwaldhalle Neusäß |

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder Zeit für ein großes Heimspiel-Wochenende der Neusässer Handballer in der heimischen Eichenwaldhalle.

Männliche C-Jugend

Die Jungs der C-Jugend traten am Samstag, den 22.11.14, gegen den TSV Haunstetten an. Die junge Truppe um das Trainergespann Armbrust und Spindler geriet hier schnell mit 1:5 in Rückstand. Gegen die wendigen Gegner fand die Neusässer Abwehr kein Mittel und auch die Torgefährlichkeit im eigenen Angriff war noch zu blass. Auf ein 3:6 konnten die Jungs noch verkürzen, bevor die Gäste davonzogen und es mit 5:12 in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Hälfte konnte der TSV Neusäß zwar mehr eigene Treffer erzielen, jedoch verlor man im Angriff auch oft den Ball, was Haunstetten mit schnellen Gegenstoßtoren bestrafte. So konnten die Gäste ihren Vorsprung weiter ausbauen und das Spiel endete mit einer deutlichen 18:35-Niederlage für den TSV.

Männliche B-Jugend

Direkt im Anschluss traf die männliche B-Jugend, die momentan auf dem zweiten Tabellenplatz steht, auf ihren direkten Verfolger aus Wittislingen. Am Anfang fanden die Gastgeber recht schwer ins Spiel, doch die Jungs um die Trainer Baksa und Haschke erkämpften sich in einer spannenden Schlussphase einen 30:25-Sieg und setzen die Saison damit weiterhin ungeschlagen fort.

Damenmannschaft

Bei der Damenmannschaft stand dann als letztes Spiel des Abends das Revierderby gegen den Gegner aus 1871 Augsburg an, welches sich in den Jahren zuvor immer als sehr spannend erwiesen hatte. Man hatte sich viel vorgenommen, hart trainiert und war gewillt die zwei wichtigen Punkte gegen den Tabellennachbarn unbedingt mitzunehmen. Beide Mannschaften starteten sehr nervös in die Partie, sodass sich die Anfangsphase ausgeglichen gestaltete. Bald konnten sich die Gäste jedoch einen Vorsprung erarbeiten und gingen mit 5:2 in Führung. Die Neusässer Damen hielten sich aber im Spiel und nun machte sich auch die Manndeckung gegen die wurfgewaltigste Augsburger Spielerin bezahlt. Der TSV konnte aufholen und zur Halbzeit sogar mit einer knappen 9:8-Führung in die Kabine gehen. Auch die zweite Hälfte gestaltete sich weitgehend ausgeglichen, bevor der TSV Neusäß den verletzungsbedingten Ausfall von Nicole Rösch zu beklagen hatte. Durch die fehlende Cleverness in der Abwehr handelte man sich daraufhin immer wieder unnötige Zeitstrafen ein, sodass man zeitweise mit nur vier Feldspielerinnen agieren musste. Die dadurch entstandenen teils chaotischen Zustände in den Neusässer Reihen nutzten die Gäste und zogen in den letzten Spielminuten auf 17:22 davon. Die Damen um Trainer Gunter Becher konnten zwar noch auf den 19:22 Endstand verkürzen, aber schlussendlich muss man nun versuchen, in der kommenden Woche die bittere Niederlage zu verdauen, um am kommenden Sonntag in Haunstetten (Anwurf 10:30 Uhr) wieder hochkonzentriert auf der Platte zu stehen.

Männliche D-Jugend

Am Sonntag fand zum Abschluss des Heimspiel-Wochenendes dann noch der Spieltag der männlichen D-Jugend statt, wo die Neusässer Jungs mal wieder zeigten, was sie können und ihre Spiele gegen Meitingen mit 5:17 und gegen Donauwörth mit 9:17 deutlich gewannen. Somit beenden sie das Jahr 2014 als ungeschlagener Tabellenführer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.