Eine erfolgreiche Eistanzsaison

Layla und Paul mit dem Pflichttanz Blues
Oberstdorf
Das Eistanzpaar Layla Karollus(13) aus Heretsried und Paul Glass (16) aus Hainhofen qualifizierten sich durch einen erfolgreichen 2. Platz in Oberstdorf bei den Bayrischen Jugendmeisterschaften, im November 2015, erstmals für die Deutsche Nachwuchsmeisterschaft in Berlin, im Januar 2016.
Sowie für den Deutschlandpokal im März 2016 in Mannheim in der Kategorie Nachwuchs Eistanz.
Berlin
Bei ihrem ersten deutschlandweiten Start in Berlin bei der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft, konnte das Paar im Januar mit den technisch starken Pflichttänzen Starlight Waltz und Rocker Foxtrott und einer souveränen Kür zur Musik von "Peter Pan" einen guten 5. Platz ertanzen.
Mannheim
Beim Deutschlandpokal am 12. und 13. März war das Feld nach den Pflichttänzen Kilian und Blues sehr eng. Das änderte sich auch nicht nach der Kür.
Mit einem Punkteabstand von weniger als 3 Punkten zum 1. Platz belegten sie insgesamt Platz 6 bei einer sehr starken Konkurrenz.
Das Trainerteam Marion Koch aus Augsburg und Edina Csizy aus München war sehr zufrieden mit der enormen Weiterentwicklung des Paares und freut sich auf eine weitere erfolgreiche Saison 2016 / 17.
Eistanz ist Leistungssport, Paul und Layla sind an fünf Tagen in der Woche zusammen auf dem Eis. Beide trainieren schon viele Jahre beim TSV Augsburg.
Augsburg
Als letzten Auftritt in dieser Saison ist das erfolgreiche Tanzpaar beim Schaulaufen des TSV Schwaben Augsburg am Samstag dem 2. April von 16 - 18 Uhr im Curt Frenzel Eisstadion zu sehen. Der Eintritt ist frei.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 02.04.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.