Freie Wähler stellen Antrag zur Parkplatzsituation Am Weiheranger/ Mühlbachstraße im Ortsteil Hammel

Die freiwillige Feuerwehr Hammel, als auch die Anlieger und die Sportvereine sind mit der
Parkplatzsituation „Am Weiheranger“ in Hammel unzufrieden.
Die FFW Hammel kommt mit ihrem Fahrzeug im Falle eines Einsatzes nur schwer aus dem
Feuerwehrgerätehaus Am Weiheranger auf die Mühlbachstraße.
Die Anlieger parken auf der einen Seite der Straße und auf der anderen Seite ragt die Bepflanzung ziemlich weit in die Fahrbahn hinein.
Bei Schnee wird diese Situation noch verschärft und ein Ausrücken wird zum Glückspiel.
Dies ist schon längere Jahre sowohl dem Bürgermeister, Stadtrat und der Stadtverwaltung bekannt. Bei der Besichtigung der FFW Hammel 2015 hat bereits Herr Kreisbrandmeister Tobias Kumpfmüller sich für ein Halteverbot für die ersten 5m ausgesprochen. Dieses Halteverbot halten die Freien Wähler für unabdingbar, soll die Hilfsfrist im Falle eines Einsatzes sichergestellt werden.
Aktuell sind 3 Parkplätze für die Einsatzkräfte verfügbar, die aber generell von Dritten belegt
werden. Für die Einsatzkräfte stehen damit im Einsatzfall keine Parkplätze zur Verfügung.
Da sich der Parkdruck aufgrund des Halteverbots an der Mühlbachstraße erhöht hat, geht für die Einsatzkräfte weitere kostbare Zeit mit der Parkplatzsuche verloren.
Dieser Zustand ist der Feuerwehr nicht mehr länger zumutbar.
Aus diesem Grunde ist Ende Februar bei der Stadt Neusäß ein Antrag der
Freien Wähler-/FDP Fraktion eingegangen.
Darin fordert Stadtrat Stefan Sommer die Stadtverwaltung auf, gemeinsam mit dem Kommandanten der FFW Hammel zu prüfen, wie die erforderliche Einsatzfähigkeit der Feuerwehr sichergestellt werden kann und entsprechende Maßnahmen um zu setzten sind. Als zweiten Punkt fordert die Fraktion einen Bericht, zur aktuellen
Grundstückssituation um das Gerätehaus der FFW Hammel, im zuständigen Ausschuss vorzulegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.