Neusäß: Mostereisaison 2014 - Ende in Sicht

Die Saison geht zu Ende
Neusäß: Mosterei - Am Eichenwald |

Am nächsten Samstag, den 25.Oktober, ist nun der letzte Arbeitstag in der Neusässer Mosterei. Das Obst kann an den kommenden Samstagen von 8 – 11 Uhr angeliefert werden. Gearbeitet wird natürlich solange, bis der letzte Kunde seinen Saft bekommen hat.
Trauben müssen bereits am Freitag um 16 Uhr zur Mosterei gebracht werden.
Dort werden sie entstielt und zum Pressen vorbereitet.
Quitten werden am Ende der Arbeitsschicht gepresst. Sie können zwischen 8-11 Uhr angeliefert werden. Gepresst werden sie erst, wenn alle Äpfel ausgepresst sind.
Nach den Quitten sind die Trauben an der Reihe.
Durch diesen Arbeitsablauf bekommen die Kunden den Saft ihrer Äpfel und eine Vermischung mit dem Obst von anderen Anliefernden und Obstsorten wird möglichst vermieden.
Die Kunden sind für die Qualität ihres angelieferten Obst entscheidend und damit auch für die Qualität ihres Saftes.
Für den Transport des rohen Saftes gibt es in der Neusässer Mosterei Leihgefäße und für die Lagerung des Saftes „Bag in Box“ Behältnisse.
Weiter Informationen gibt es auch auf der Internetseite unter www.gbvwestheim.de, bei Max Probst 484218 und Hannes Grönninger 6503081
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.