Gartenbauverein „Mittleres Schmuttertal“ e.V. Westheim

strahlende Gesichter, gute Laune ... so macht der Unterricht Spaß
Bevor die Mostereisaison losgeht, möchte ich unseren Neusässer, bzw. unseren Westheimer Gartenbauverein vorstellen. In Neusäß gibt es 3 Gartenbauvereine, aber nur einer hat eine Mosterei, und das ist der Gartenbauverein "Mittleres Schmuttertal" e.V. Westheim.
Der Gartenbauverein wurde bereits im Jahre 1902 von einem Lehrer aus Hainhofen als "Obst und Bienenzuchtverein ins Leben gerufen.
Die Gründungsmitglieder schlossen alle zur heutigen Stadt Neusäß gehörenden Stadtteile in das Vereinsgebiet ein, was bis zum heutigen Tag auch so geblieben ist.
Die Bienenzüchter haben sich vor langer Zeit vom Verein gelöst und auch der Gemüseanbau hat vordergründig an Bedeutung verloren. Dennoch sind die Ziele des Westheimer Vereins mit aktuell über 400 Mitgliedern und nach mehr als 110 Jahren Vereinsleben unverändert aktuell.
Die Förderung des Obst - und Gemüseanbaus, der Umweltschutz durch einen integrierten giftfreien Pflanzenschutz und die sinnvolle Nutzung von unseren Grundelementen Wasser, Luft und Boden sind wieder verstärkt in den Mittelpunkt der Aktivitäten gerückt.
Wer sich auf „Bio“ verlassen will und einen Ostgarten hat, ist beim Gartenbauverein „Mittleres Schmuttertal“ e.V. Westheim gut aufgehoben. Neben den regelmäßig stattfindenden Obstbaumschnittkursen bieten die ehrenamtlichen Helfer des Vereins ihre Hilfe bei der Baum- und Strauchpflege an. Der Kreis- und Landesverband fördert die Mitglieder über spezielle Schulungen und eine monatlich erscheinende Mitgliederzeitschrift, “Der Gartenratgeber“.

Der Mittelpunkt des Westheimer Vereins ist die vereinseigene Mostereianlage.

Bereits im Jahre 1911 wurde eine Mosterei angeschafft, die immer wieder erneuert und verbessert wurde, so zuletzt 1993 mit dem Bau der neuen modernen Mosterei in Neusäß "Am Eichenwald 7c". Ergänzt wurde die Anlage 1999 mit der Anschaffung einer hochmodernen Einbandpresse.
Seit dieser Zeit wird in der Neusässer Vereinsmosterei auch Obst von Gästen aus Neusäß und dem Umland zu Saft gepresst. Neben Äpfel und Birnen können auch Quitten, Holunder und Weintrauben ausgepresst werden. Die Kunden erhalten den Saft ihrer eigenen Früchte und sind somit auch für die Qualität Ihres „Produktes“ verantwortlich. Die Mostereisaison beginnt in der Regel Anfang August und endet vor dem Frost, Ende Oktober.
Weitere Informationen über das Vereinsleben können über das Internet unter www.gbvwestheim.de. abgerufen werden. Aktuelles steht meistens in my heimat Neusäß.
Mit freundlichem Gruß und Wiedersehn in der Mosterei,
Hannes Grönninger, 1.Vorstand des Gartenbauvereins "Mittlers Schmuttertal" e.V. Westheim.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 07.06.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.