Weihnachten MUSS nicht überraschend kommen: Unsere Geschenkideen!

Robert Harris, Intrige; Heyne-Verlag, 22,99€

Der elsässische Offizier Alfred Dreyfus, einziger Jude im französischen Generalstab, soll Militärgeheimnisse verraten haben. Von einem geheimen Militärgericht wird er im Dezember 1894 zu Unrecht verurteilt, und die Degradierung wird mit viel Pomp und Getöse öffentlich zelebriert. Nur wenige wittern den Skandal, während die Massen von der Presse aufgehetzt werden. Krawalle, Intrigen, Fälschungen, Ministerstürze, Attentate, versuchte Staatsstreiche sind die Folgen. Die Französische Republik stürzt in eine tiefe Krise. Der offene Antisemitismus bricht sich Bahn. Zu den wenigen, die von Dreyfus Unschuld überzeugt sind, gehört der neue Geheimdienstchef Picquart. Mit dem Kampf für die Rehabilitierung von Dreyfus setzt er allerdings das eigene Leben aufs Spiel.
Es wäre kein Roman von Robert Harris, ginge er nicht sehr aktuellen Fragen nach: Was passiert, wenn Geheimdienste außer Kontrolle geraten, wenn der Staat geheime Gerichte zulässt, wenn Minderheiten zum Sündenbock gemacht werden, wenn Politiker ihre Verbrechen zu vertuschen suchen? Das ideale Weihnachtsgeschenk für jeden politisch Interessierten, der gerne auch mal was Spannendes liest.




Tom Reiss, Der schwarze General, dtv-Verlag, 24,90€

Alex Dumas (1762 1806) war Kind eines in der französischen Zuckerkolonie Saint-Domingue untergetauchten Adligen und einer schwarzen Sklavin. Der adlige Herr kehrte später wieder nach Frankreich zurück. Den Sohn ließ er nachkommen. Der junge Mann bekam eine hervorragende Erziehung, wurde ein glänzender Reiter und Fechter und genoss das süße Leben im vorrevolutionären Frankreich. Doch dann wurde General Dumas von Napoleon abserviert und starb verarmt und vergessen. Viele Geschichten in den Romanen seines Sohnes gehen auf die wahren Erlebnisse des Vaters zurück. Die unglaubliche, aber wahre Geschichte eines ehemaligen Sklaven, der als erster Farbiger eine westliche Armee befehligte.

Philip Ardagh, Familie Grunz hat Ärger; Beltz-Verlag, 12,95

Wenn Philip Ardagh, Axel Scheffler und Harry Rowohlt aufeinandertreffen, kann nichts anderes dabei herauskommen, als ein haarsträubendes Abenteuer mit schrägen Figuren, irrwitzigen Wendungen und urkomischem Witz. Köstliche Unterhaltung in allerbester Dick & Doof-Manier, anarchischer Nonsense wie Kinder ihn lieben.

Butler, Der kleine Igel und der Weihnachtsschlitten, Brunnen-Verlag, 12,99€

Der kleine Igel und der Weihnachtsschlitten Endlich ist Heiligabend! Der kleine Igel backt noch schnell eine Weihnachtstorte, als plötzlich ein großer roter Schlitten voller bunter Päckchen vor seiner Haustür landet. In einem Brief steht: Der Weihnachtsmann ist krank und braucht dringend Hilfe. Da hat der kleine Igel eine tolle Idee..
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.