"Taktgefühl und Kopfläuse" so lautet der Titel des Buches der Schwabmünchner Autorin Karin Maria Wieser

"Tausende gehorteter Euros in der Wohnung, versuchter Autoradioklau und Rauchsäulen über der Pampa, Präsidentinnen, die wie Kindermädchen klauen, als Missverständnisse aufgetischte Lügen...
Woran hakt es, wenn ein ressourcenreiches Land wie Argentinien, zudem mit enormem touristischem Potential, seiner Probleme nicht Herr wird? Stehen Mentalität und (Welt-)politik dabei in gegenseitiger Wechselwirkung, wenn der südamerikanische Staat aufsteht und fällt wie ein Kind, dem Motorik und Koordination nicht gelingen wollen, um beständig laufen zu lernen?
Das Buch schildert aus der Perspektive des Alltags zunächst nichtig Erscheinendes und doch Einschneidendes, Tradition und Zukunftshoffnung, sowie abenteuerliches Reisen im Land. Die Autorin verwandelt Unverständliches in Nachvollziehbares und ruft dazu auf, Grenzen der europäischen Denkmuster aufzuspüren und fallenzulassen, um die südamerikanischen leichter zu durchblicken. Beide sind allzu menschlich – oder unmenschlich.
Ein intensiver Blick von innen auf Fakten und Emotionen in einem krisendurchschüttelten Land während drei Jahren an einer Auslandsschule in Buenos Aires."
So lautet der Klappentext des neuen Buches das die Schwabmünchner Autorin Karin Maria Wieser letzte Woche veröffentlicht hat.
Wenn man von Autoren aus der Region hört, meint man heute es muss ein Heimatkrimi sein, überall scheint es nicht an schusseligen, aber schlauen Kommissaren zu mangeln. Doch hier handelt es nicht um eine blutige Geschichte, die die Autorin sich in ihrer Dachwohnung mit Blick aufs Lechfeld ausgedacht hat, nein, es sind Erfahrungen, die sie aus ihrer Zeit als Lehrerin im Ausland gesammelt hat. Ihren ganz besonderen Blick auf die Dinge hat sie, auf kritische Art und Weise, in ihrem nun bei Amazon veröffentlichten Buch "Taktgefühl und Kopfläuse. Leben, arbeiten, reisen in Argentinien" uns allen näher gebracht. Ein Land das so weit weg und für uns eigentlich nur mit Fußball und Papst Franziskus in Verbindung gebracht wird. Was hat es zu bieten? Wie denken und fühlen die Leute und was hat das eigentlich mit uns hier zu tun? Fragen die Karin Maria Wieser nur zu gern diskutiert. Und denen man in ihrem Buch ein Stück näher kommt. Es ist erhältlich in allen gängigen E-Bookformaten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.