Die Klasse 1a feiert ihr Buchstabenfest mit den Senioren im „Betreuten Wohnen“

Im Rahmen der Patenschaft der Eichenwaldschule mit dem „Betreuten Wohnen“ in der Marienbader Straße ist es seit vielen Jahren eine Tradition, dass die Erstklässler von Frau Sonja Christensen nach Abschluss des Leselehrgangs ihre Lesekünste bei einem Buchstabenfest den Senioren im Betreuten Wohnen voller Stolz präsentieren dürfen. Die 18 Schülerinnen und Schüler begrüßten am 5. Juli 2016 ihr Publikum zunächst mit dem zum Anlass passenden Lied „Alle Kinder lernen lesen“. Nach kräftigem Applaus setzten die Kinder der Klasse 1a diese musikalische Botschaft gleich in die Tat um. Je ein Schüler las einer Dame oder einem Herrn seine mitgebrachte Geschichte „Vom dicken Pfannkuchen“ vor. Für besonders flotte Vorleser war auch gesorgt. Diese konnten dann mit ihrem Partner gemeinsam lustige Quizfragen zum Text beantworten. Die Senioren erhielten zum Abschluss nun keinen Pfannkuchen, sondern den Text und eine Buchstabenblume mit süßem Innenleben als Dank für ihre Geduld und Aufmerksamkeit beim Zuhören. Mit einem Abschiedslied, das einen Besuch in der 2. Klasse ankündigt, verabschiedeten sich die Erstklässler mit ihrer Klassenlehrerin und Herrn Köglmeier, der für die wunderbare Gitarrenbegleitung der Lieder sorgte.

Sonja Christensen / 28.Juni 2016
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.