Die "Bayerische Passion" vom Ponzauner Wigg in Neusäß

Die "Bayerische Passion" mit dem neu gegründeten Ensemble Drei I g`sang
Neusäß: Kirche St. Raphael |

Zum ersten Mal findet in Neusäß am Palmsonntag, den 20. März 2016 um 16 Uhr in der Kirche St. Raphael Neusäß/Steppach ein Passionssingen statt.

Die "Leidensg`schicht" in Mundart verbunden mit feinfühligen aber auch herzergreifenden Passionsliedern.

Die "Bayerische Passion" stammt aus der Feder von Ludwig Gruber (1922-2005), der als Ponzauner Wigg bayerische Heimat- und Brauchtumsgeschichte geschrieben hat. In seiner Passion beschreibt er die emotionalste Zeitspanne im Kirchenjahr in einer sehr klaren, deutlichen aber auch sehr menschlichen Art.

Zwanzig Jahre lang strahlte der Bayerische Rundfunk in der Sendereihe "Am Abend in der Stub`n" Gedichte und Erzählungen mit Ludwig Gruber aus. Auch in den Fernsehreihen "Unter unserm Himmel" und "Zwischen Spessart und Karwendel" schätzte man den Heimatdichter wegen seiner authentischen Art. 1975 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Vorgetragen wird die Geschichte von Irene Sperr, die in Fürstenfeldbruck geboren, aufgewachsen und tief verwurzelt mit der bayerischen Volksmusik ist. Das neu gegründete Ensemble Drei / g`sang mit Martina Riegg, Sopran; Irene Sperr, Mezzosopran, Gitarre und Sabine Fackler, Alt, gehen mit Passionsliedern und alpenländischen Weisen auf die Leidensgeschichte ein. Unterstützt werden sie dabei von Peter Bader, Kantor von St. Ulrich Augsburg, an der Orgel. Die alte Bayerische Musik bietet einen wahren Schatz an religiösem Liedgut, das in seiner schlichten und direkten Frömmigkeit fernab verkopfter Theologie zutiefst ans Innerste rührt.

Erleben Sie eine ganz besondere Einstimmung auf die anstehende Karwoche und das Osterfest.

Der Eintritt ist frei.
Spenden erbeten.

Weitere Infos erhalten Sie unter:
www.classic-intune.de
www.irene-sperr.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.