„Barbara und ihre Singfreunde“ - Caritas-Seniorenzentrum Notburga

Die Chorleiterin, Frau Uschi Paracek, sagte mir, dass dieser Chor eigentlich keinen Namen hat. Fast ausschließlich wird nur in Kirchen gesungen – z.B. in Reinhartshausen und Waldberg (Bobingen) - und keine Konzerte gegeben. Nun wurde für diesen Anlass der Name „Barbara und ihre Singfreunde“ kreiert.

Einmal in der Woche findet eine Probe statt, wobei die Zahl der Chormitglieder zwischen 15 – 25 Personen variiert.

Barbara Etzig war im Caritas-Seniorenzentrum Notburga beschäftigt und arbeitet jetzt in einem Caritas-Seniorenzentrum in Dillingen.

Aus alter Treue wollte sie den Bewohnern in Westheim eine Freude machen und schlug vor, dort ein Konzert zu geben. Sie singt bereits 15 Jahre in diesem Chor und gehört mit Simone sozusagen zu den Gründungsmitgliedern.

Vorgetragen wurden neue geistliche Lieder – hier ein paar Titel -

„Hast du heute schon gelacht?“
„Dankeschön, dass du da sein darfst“
„Du bist mein Zufluchtsort“
„Meine Zeit steht in deinen Händen“
„Wie das ist“

Diese Lieder sind sehr schwungvoll und erinnern überhaupt nicht an die „getragenen Kirchenlieder“.

Die Anzahl der Zuhörer war gering, das warme Wetter wollten halt viele lieber im Freien genießen.

Nach dem Applaus der dankbaren Zuhörer gab es eine Zulage.

Die Künstler erhielten als „Honorar“ im Notburga-Cafe Getränke und Eis.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
12.162
Erika Walther aus Augsburg | 28.10.2014 | 07:01  
19.476
Erika Bf aus Neusäß | 28.10.2014 | 12:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.