Abschied von der Musikschule Neusäß - Leiterin Angelika Jekic wendet sich neuen Aufgaben zu

1. Bürgermeister Richard Greiner (links) verabschiedet Angelika Jekic.
Nach sechs erfolgreichen Jahren als Leiterin der Sing- und Musikschule Neusäß e. V. verabschiedete 1. Bürgermeister Richard Greiner im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Sing- und Musikschule Neusäß e. V. Angelika Jekic. Diese wollte sich wieder verstärkt pädagogischen Aufgaben widmen und ihre Referententätigkeit ausbauen, weshalb sie ein entsprechendes Angebot angenommen hatte.

Angelika Jekic lässt eine erfolgreiche Musikschule zurück, die sich steigender Schülerzahlen erfreut und zahlreiche neue Projekte in den vergangenen Jahren ins Angebot mit aufgenommen hatte. So wurden unter Angelika Jekic zum Beispiel der Musikkindergarten, das Projekt Klabeeki (Klavierunterricht für beeinträchtigte Kinder), das Instrumentenkarussell und eine Trommelgruppe für Kinder eingeführt. Des Weiteren hatte sie die Musik-Aktionswoche ins Leben gerufen, in der Interessierte den Unterricht besuchen und sich über verschiedene Instrumente informieren konnten. Ein weiteres ihrer Anliegen war, die Ensemblearbeit und das Angebot für Erwachsene auszubauen. So waren ein Erwachsenen-Ensemble Akkordeon, eine Veeh-Harfen-Gruppe und eine Trommelgruppe für Erwachsene entstanden. Darüber hinaus war sie Mitorganisatorin des Jugendmusikwettbewerbs der Stadt Neusäß, der alle zwei Jahre stattfand, und dessen Preisträgerkonzert in den Neusässer Musiksommer integriert wurde. Auch in der Wahl der Aufführungsorte für Vorspiele ging Angelika Jekic neue Wege. So war es ihr nicht nur wichtig, an unterschiedlichen Orten in den verschiedenen Stadtteilen zu spielen, sondern auch eher Ungewöhnliches wie die Ladenkonzerte zu probieren. Hier spielten die Schülerinnen und Schüler der Musikschule im Rahmen des Musiksommers in oder vor Neusässer Geschäften. Auch bei Sponsoren wie zum Beispiel dem Lions-Club und der Augusta-Bank fanden die Projekte der Musikschule großen Anklang, so dass sie gerne regelmäßig die Musikschule gezielt unterstützten.

1. Bürgermeister Richard Greiner dankte Angelika Jekic herzlich für die gute Zusammenarbeit und stellte ihr großes Engagement, ihre Kreativität und die Fähigkeit, andere zu begeistern, heraus. Auch wenn man sie ungern ziehen lasse, so wünschte er ihr für ihre neuen Aufgaben viel Erfolg und viel Freude. Ebenfalls nicht leicht fiel Angelika Jekic der Abschied, da sie in Neusäß gerne gearbeitet und viele Kontakte geknüpft hat.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 04.04.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.