Robust, nachhaltig, einfach schön: Die evangelische Kindertagesstätte der Emmausgemeinde Regenbogen präsentiert sich im Rahmen der Architektouren 2016

Wann? 25.06.2016 16:00 Uhr bis 25.06.2016 17:00 Uhr

Wo? Kita Emmausgemeinde, Etzelstraße 12, 86356 Neusäß DE
(Foto: Eckarth Matthäus, Architektur: hiendl_schineis architekten, Regina Schineis, Stefan Hiendl, Augsburg)
 
(Foto: Eckarth Matthäus, Architektur: hiendl_schineis architekten, Regina Schineis, Stefan Hiendl, Augsburg)
Neusäß: Kita Emmausgemeinde | Sie springen und rennen, schlagen schon mal mit den Türen und tragen Erde, Sand und Matsch von außen nach innen. Kurzum: Die 65 Kinder der Emmaus-Kita Regenbogen in Neusäß unterziehen tagtäglich ihre Einrichtung einer Belastungsprobe. Das Fazit nach mehreren Monaten: Bestanden. Und das mit Bestnote!

Neubau ersetzt den alten Kindergarten

Die Architekten Regina Schineis und Stefan Hiendl der hiendl_schineis architektenpartnerschaft können also zufrieden mit ihrer Arbeit sein. Im Auftrag der evangelischen Kirchengemeinde Emmaus entwarfen sie die neue Kindertagesstätte in der Etzelstraße, die das abgerissene Gebäude in der Gartenstraße ersetzt. Wirtschaftliche und bauliche Gründe sprachen gegen eine Sanierung des alten Kindergartens und so kam es zum Neubau, der nach rund einjähriger Bauzeit im Juli 2015 fertig wurde.

Entstanden ist ein Vorzeigeprojekt, das die Bayerische Architektenkammer im Rahmen der Architektouren 2016 unter dem Motto „Architektur für alle!“ dem interessierten Publikum präsentiert. „Die heute entstehende Architektur ist der Bestand von morgen“, so Kammerpräsident Lutz Heese. „Die Architektouren zeigen nicht nur, wie Bauwerke entstehen, sondern sie bieten eine einmalige Gelegenheit, mit Bauherren, Nutzern und Architekten ins Gespräch zu kommen.“ Die Leistungsschau findet wie jedes Jahr am letzten Juni-Wochenende statt und ist für alle Architekturinteressierten ein Pflichttermin.

Holz als bestimmendes Element

Zeitgemäß und zukunftsorientiert ist die neue Kita, in der ausschließlich nachhaltige Baustoffe mit natürlichen Oberflächen verwendet wurden. Auffällig ist die Holzrahmenbauweise, die von außen sofort ins Auge fällt. Die Holzleisten bilden aufgrund ihrer Lasur drei verschieden abgestufte warme dunkle Töne. Zusammen mit dem Grün der Bäume und der weiß leuchtenden Kirche in der unmittelbaren Umgebung ergibt sich so ein harmonisches Gesamtbild.

Viele Bäume konnten erhalten werden, dazu kamen heimische Sträucher und Bäume, die zusammen einen Schall- und Sichtschutz bilden. Auf den Rasenflächen können die Kinder toben. Rutsche, Vogelnestschaukel, Sitzbubbels, Sand und eine umlaufende Tartanbahn für alle Boobycarfahrer laden zum Spielen ein. Über die langgezogene Holzterrasse geht es schwellenlos in den Innenbereich.

Auffällig ist hier der Duft nach Holz. Auch drinnen ist der natürliche Baustoff das bestimmende Material. Die Innenwände sind massive Brettschichtholzelemente in Weiß. Rote Böden aus Kautschuk mit unterliegendem Kork sprechen optisch an und sind weich und zugleich schallabsorbierend. Die dreifachverglaste Fenster mit Holzrahmen sorgen nicht nur für Behaglichkeit, sondern werden zudem den Schallschutzforderungen gerecht.

Der Bau ist hochwärmegedämmt, eine Luft-Wärmepumpe reduziert die Energieleistung auf ein Minimum. Die Anforderungen der EnEV 2009 §4 werden um 55 Prozent unterschritten. Die großzügigen Öffnungselemente und die amorph geformten Lichtkuppeln ermöglichen eine gute Lüftung.

Der Eingangsbereich gefällt besonders


„Ziel war es, einen Raum zu schaffen, der schützt und wärmt, gleichzeitig aber auch Freiraum ist, um die eigenen Grenzen auszuloten“, so Architektin Regina Schineis. Das Ergebnis ist gelungen, das bestätigt Kindergartenleisterin Birgit Meyer, die mit dem Neubau rundum zufrieden ist. Besonders der großzügige Eingangsbereich gefällt ihr, der zugleich Turnraum ist. Die Garderobe bietet genug Platz, so dass selbst bei Hochbetrieb kein Stress aufkommt. Und was sagen die Hauptakteure zu ihrem neuen Gebäude? „Der beste Kindergarten der Welt“, so eines der Kinder bei der Einweihungsfeier.

Die Emmaus-Kita Regenbogen kann am Samstag, den 25. Juni von 16.00 bis 17.00 Uhr in der Etzelstraße 12 in Alt-Neusäß besichtigt werden.
Die Architektouren 2016 finden am 25./26. Juni in ganz Bayern statt. Alle Projekte finden Sie unter www.byak.de/start/architektur/architektouren
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 04.06.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.05.2016 | 13:30  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 25.05.2016 | 17:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.