Neusässer Kindergartenkinder bekommen Geld für neue Spielsachen: Aktionsgemeinschaft Neusäß überreicht Scheck für die Einrichtung in der Gartenstraße

Mit den Kindergartenkindern freuen sich (oben v.l.) Thomas Fendt (Augusta-Bank), die Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Neusäß Karl-Heinz Wirth, Walter Lerf und Thilo Wank sowie 3. Bürgermeisterin Monika Uhl und (sitzend v.l.) 1. Bürgermeister Richard Greiner und Josefa Haschek (Aktionsgemeinschaft Neusäß) (Foto: Alexander Ziegele)
Spendenübergabe im Städtischen Kindergarten in Neusäß in der Gartenstraße: Christine Kaiser, die Leiterin des Kindergartens, bekam von der Vorstandschaft der Aktionsgemeinschaft Neusäß einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreicht. Mit dem Geld will sie Spielmaterial wie zum Beispiel Fingerfarben oder Magnetsteine anschaffen.

Die Spende kam beim Glücksraddrehen am myheimat-Stand auf dem Markt der Möglichkeiten zusammen, der im September 2015 von der Aktionsgemeinschaft Neusäß auf dem REWE-Parkplatz in der Daimlerstraße veranstaltet wurde. Zusätzlich stockten die Mitgliedsbetriebe der Aktionsgemeinschaft Neusäß den Betrag großzügig auf, so dass insgesamt 1.500 Euro zustandekamen. Neben den Kindergartenkindern kommt das Geld auch den Flüchtlingskindern in Neusäß zugute, die in einem Container in der Eichenwaldschule unterrichtet werden. Das Geld wird für Schulmaterialien der Kinder verwendet werden.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 07.05.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.