myheimat fragt nach - unter allen Neusässer Schulleiterin: Was wünschen Sie sich für das neue Schuljahr?

Der Start ins neue Schuljahr ist nicht nur für Erstklässler ein aufregendes Ereignis. Auch für diejenigen, die schon länger zur Schule gehen, bringt jeder Schulbeginn Veränderungen mit sich, seien es neue Klassenkameraden, andere Lehrer oder sogar der Wechsel an eine weiterführende Schule. So hofft man auf nette Sitznachbarn, gute Lehrer und möglichst wenig Hausaufgaben. Doch nicht nur Schüler erwarten den Schuljahresbeginn mit Spannung, sondern auch Lehrer und Schulleiter. In diesem Monat wollten wir wissen, was diese sich vom neuen Schuljahr erwarten und haben bei den Schulleitern nachgefragt.


"Ausreichende Stunden der Jugendschulsozialarbeit (JaS), Einsatz eines Förderlehrers und kleinere Klassen."
Renate Wipfler, Grundschule Täfertingen

"Nachdem wir im 2. Bauabschnitt mit fast 400 Schülern und 60 Leuten an schulischem Personal in unserem Mittelschulgebäude sehr beengt leben wünsche ich mir, dass die Bauphase 2 pünktlich zu Weihnachten fertiggestellt ist und die Grundschulklassen in ihr neu renoviertes Gebäude umziehen können und dass dies so reibungslos klappt wie bisher. Wir alle freuen uns auf unser neu gestaltetes, freundliches Schulhaus mit guter Schalldämmung und guter technischer Ausstattung.

Als zweites wünsche ich mir ein etwas ruhigeres Schuljahr, in dem wir nicht wie letztes Jahr unverhofft von einer Flüchtlingswelle überrollt wurden und mindestens alle zwei Wochen einen neuen Stundenplan erstellen mussten, da wir zusätzliches Personal für den Deutschunterricht bekamen. Ich hätte gerne wieder mehr Zeit für die innere Schulentwicklung (Bereiche Inklusion und Ganztagesbetrieb) und Unterrichtsentwicklung, was im vergangenen Jahr durch Umbau und Asylantenflut zu kurz kam.

Ich freue mich auf eine lebendige Schulfamilie, die offen ist für Neues und für Gemeinschaft."
Jutta Gasteiger, Eichenwaldschule Neusäß

"Ich wünsche mir ein friedliches Schuljahr 2016/17, das geprägt ist von Achtung, Toleranz und Menschlichkeit im Umgang miteinander. Alle Mitglieder der Schulfamilie sollen sachlich-konstruktiv zusammenarbeiten, um möglichst gute Voraussetzungen zu schaffen für die Entwicklung der uns anvertrauten Kinder."
Richard Sailer, Grundschule Westheim

"Neben Gesundheit und Frieden wünsche ich mir für die gesamte Schulfamilie der staatlichen Realschule Neusäß Neugier, Offenheit, Begeisterung, Ausdauer, Erfolg und Freude im neuen Schuljahr."
Franz Bohn, Realschule Neusäß
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.