Morgenstern ermittelt in Potsdam

Morgenstern "Leben und Sterben" (Foto: Folgenreich/Universal Music Family Entertainment)

Folgenreich schickt Detektiv Chris Morgenstern in Hörbuchserie. Soeben ist die erste Folge „Morgenstern“ mit dem Titel „Leben und Sterben“ erschienen, drei weitere Teile sind schon in Produktion. Geschrieben hat die Krimireihe um den Ex-Polizisten, der in Potsdam ermittelt, Raimon Weber, der sich als Autor von Gabriel Burns und Point Whitmark bereits einen Namen in der Hörspielbranche gemacht hat.

Morgenstern erlebt, wie Potsdam von der Droge Crystal Meth, überschwemmt wird. Erst legt er sich mit einem Süchtigen an, der sich für unbesiegbar hält, dann entdeckt er die lokale Drogenküche. Doch die Aufklärung eines Verbrechens genügt den Machern von „Morgenstern“ nicht. Um einen Mädchenhändlerring geht es in einem zweiten Erzählstrang von „Leben und Sterben“. Dessen Drahtzieher ist dem Ermittler immer einen Schritt voraus und schreckt nicht davor zurück, Leichen zu hinterlassen. Olaf Reitz spricht das Morgenstern-Hörbuch als inszenierte Lesung, für das Sounddesign zeichnet sich ear2brain productions verantwortlich. Die 70 Minuten Lauscherlebnis sind spannend und machen Lust auf Folge 2 „Todeszone Sinai“, die für Januar 2014 angekündigt ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.