Konzerte 2013 in München im November

In Extremo (Foto: © Maarten Corbijn)
Einige Musikperlen und Hochkaräter geben im November 2013 Konzerte in München. Für Fans unterschiedlichster Genres gibt es an zahlreichen Spielstätten wie dem Backstage, dem Zenith oder der Olympiahalle auf die Ohren. Unter anderem treten "In Extremo", "30 Seconds to Mars" und "Blue October" auf.

Den Anfang macht am Mittwoch, 6. November 2013, die Alternative-Rockband „30 Seconds to Mars“. Die Musiker um Schauspieler Jared Leto überzeugen nicht nur seit Jahren mit ästhetisch und qualitativ überaus ansprechenden Musikvideos, sondern auch mit starkem Sound, prägnanter Stimme und tollen Arrangements. In der Olympiahalle versuchen „30 Seconds to Mars“ nun das Münchener Publikum mit neuen Songs auf ihrer „Love Lust Faith + Dreams World Tour“ von den Sitzen zu reißen. Wer softere Töne mag, geht zu Jupiter Jones in die Muffathalle.

Schon am Donnerstag, 7. November 2013, erklingt Country-Musik aus Deutschland im Zenith. Die sieben Herren von The BossHoss spielen um 19:30 Uhr in München-Freimann, während ihre Aushängeschilder Alec und Sascha parallel in der Aufzeichnung der ersten Battle-Runde von The Voice of Germany 2013 über die Mattscheibe flimmern. Erstmals auf Deutschland-Tour befindet sich VolksRock'n'-Roller Andreas Gabalier. Der Österreicher lockt die Massen in die Olympiahalle. Was macht eigentlich Emiliana Torrini? Seit ihrem Tophit „Jungle Drum“ ist es ruhig um die italienisch-isländische Songwriterin geworden. Am Samstag, 9. November 2013, demonstriert sie in der Theaterfabrik / Optimolwerke, welche Töne sie sonst noch anschlägt. Wer dagegen Klaas Heufer-Umlauf mal singen hören will, zieht sich seine Band Gloria einen Tag später im Ampere rein. Mit dem TV-Star on Tour ist Mark Tavassol von „Wir sind Helden“.

Rockige Aussichten im November
Die kommende Woche beginnt am Montag, 11. November 2013, mit der Qual der Wahl: Seether im Freiheiz oder Hurts im Zenith? Weiter geht es am Dienstag, 12. November 2013, mit Blue October im Backstage. Bekannt geworden sind die Texaner mit eingängigen, traurigen Melodien, inhaltlichem Tiefgang und der melancholisch-kratzigen Stimme von Frontmann Justin Furstenfeld. Angekündigt hat die Rockband überwiegend Songs aus dem neuen Album, welches um viele Grade fröhlicher daherkommt als die Vorgänger. Die Arctic Monkeys sind an diesem Abend die Indierock-Alternative im Zenith. Das nächste Schmankerl im Backstage steht bereits am 16. November 2013 an, wenn die Monsters of Liedermaching „Schnaps & Kekse“ von der Bühne werfen. Oder auch nicht. Jedenfalls heißt die Tour der sechsköpfigen Formation wie ihre jüngste Langspielplatte.

Papa Roach bringt am Montag, 18. November 2013, die Boxen im Kesselhaus zum Dröhnen. Placebo füllen einen Tag später die Olympiahalle. Mittelalterrock prägt dagegen den hinteren Teil der Woche. Erst lassen Saltato Mortis mit Versengold als Support am Donnerstag, 21. November 2013, medievale Klänge im Backstage Werk ertönen. Dann ziehen In Extremo am Samstag, 23. November 2013, im Zenith nach. Seinen Musikstil hat das Septett zwar mit dem neuen Album „Kunstraub“ verändert – es ist trotz Dudelsack poppiger geworden -, dennoch dürfen Zuhörer Klassiker wie „Frei zu sein“ erwarten.

Mit beachtlichen Vorschusslorbeeren dekoriert sind die Liveshows von Gogol Bordello. Musikalisch kombinieren die New Yorker traditionelle Klänge der Sinti und Roma mit Dub und Punk. Die nächste Gelegenheit, in diese Kreuzung reinzuschnuppern, bietet sich Münchnern am Montag, 25. November 2013, in der Tonhalle. Einen Tag später gastiert Violinistin Sharon Corr im Freiheiz. Metalcore versprechen die Jungs von Bring Me The Horizon aus Sheffield am Mittwoch, 27. November 2013, in der Theaterfabrik / Optimolwerke. HipHopper kommen derweil bei Chakuza im Backstage auf ihre Kosten. Den düsteren Abschluss eines bärenstarken Konzert-Monats in München bilden am Samstag, 30. November 2013, Eisregen und Debauchery im Backstage. Konzert-Berichte auf myheimat gibt’s von den Auftritten von „Blue October“ und „In Extremo“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.