Königstreue in die Geheimnisse des Bierbrauens eingeweiht

Zu Zeiten König Ludwig II, des bayerischen Märchenkönigs, war das Bier ausschließlich dunkel. Aber es war schon nach dem bayerischen Reinheitsgebot gebraut - nur aus Wasser, Hopfen und Malz. Inzwischen gibt es freilich eine ganze Palette verschiedener Biersorten, wie sie auch Augsburgs Traditionsbrauerei Hasen-Bräu herstellt. Wie damals auch nur aus Wasser, Hopfen und Malz. Davon konnten sich die Augsburger Königstreuen mit ihren beiden Vorsitzenden Udo Aichmeyer und Rico Strauss bei einem Besuch in der Kälberhalle überzeugen, wo sie anlässlich der 550-Jahrfeier von Hasen-Bräu am Tag des Bieres einer Einladung von Verkaufsdirektor Sven Rießbeck und Braumeister Florian Lohbrunner folgten. Die beiden Gerstensaftexperten führten die Freunde des Märchenköpnigs bei einem Rundgang in die Geheimnisse des Bierbrauens ein. Das Kellerbier, beim Schweinsbraten-Essen aus dem Holzfässchen gezapft, mundete mindestens ebenso süffig wie das Dunkle zu Ludwigs Zeiten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.