Kochbuch: Death by Burrito. Mexikanisches Street Food

Mexikanisches Street Food - "Death by Burrito" (Foto: Buchcover: Edition Fackelträger)
Shay Ola bereitet seinen Gästen im Restaurant „Death by Burrito“, das seit zwei Jahren in die Catch Bar in Shoreditch integriert ist, mexikanisches Street Food zu. Etliche Rezepte hat er nun in einem Kochbuch, erschienen bei Edition Fackelträger, veröffentlicht.

Sein Kochbuch hat Shay Ola nach einer mehrseitigen Einleitung mit der Entstehungsgeschichte seines Restaurants in die Kapitel „Basics“, „Salsas & Moles“, „kleine Leckerbissen“, „Burritos & Tacos“, „Beilagen“, „Süßes“ und „Cocktails“ unterteilt. In den „Basics“ stellt er unterschiedliche Chilis vor, geht auf die Gewürze der mexikanischen Küche ein und gibt einen Überblick über typische Garnituren und Käse. Außerdem gibt er die Rezeptur für seine eigenen Maistortillas preis. Anschließend stehen zwölf Saucen und Dips auf dem Programm. Die Bandbreite der „kleinen Leckerbissen“ reicht von Tamales über Kochbananen-Frikadellen bis hin zu Seebrassen-Ceviche.

Burritos sind große Weizentortillas, die aufgerollt werden, um eine meist deftige Füllung zu umhüllen. Dagegen sind Tacos weiche, kleine Tortillas aus Maismehl. 19 Rezepte offenbart Shay Ola im entsprechenden Kapitel, die durch Fotos illustrierte geeignete Rolltechnik für den Burrito inklusive. Bei den Beilagen und den Süßigkeiten tauchen sowohl Klassiker als auch Rezepte mit einer gewissen Experimentierfreude auf. Die Palette reicht von Guacamole und Arroz con Leche bis zu den reizvollen Chicharrones mit Stachelbeerkompott oder Tequila-Orangen-Trüffel zum Nachtisch. Zum Abschluss gibt’s dann auch was zu Trinken, wobei sich unter die Cocktails auch Shakes gemischt haben.

Was ist das Besondere an „Mexikanisches Street Food“?
Die Aufmachung von „Mexikanisches Street Food“ wirkt verspielt. Viele, teils ganzseitige Fotos zeigen, wie die fertigen Gerichte aussehen können, wenngleich einige Rezepte auch ohne Bilder auskommen. Gerade bei weniger textintensiven Zubereitungen können die vielen Platz füllenden Linien- und Punktstrukturen allerdings auch mal ablenkend und gewöhnungsbedürftig erscheinen - zumindest wenn sie zu den Worten grafisch in direkte Konkurrenz treten.

Ganz einfach ist die Zubereitung einiger Gerichte übrigens nicht: Für einige Leckerbissen sind gleich mehrere selbstgemachte Salsas und Marinaden nötig. Außerdem sei ambitionierten Hobby-Köchen empfohlen, vor der Zubereitung nicht nur einen genauen Blick auf die Zutaten zu werfen, sondern vorab das ganze Rezept durchzulesen, ob auch das passende Equipment im Haushalt vorrätig ist.

Titel: Death by Burrito. Mexikanisches Street Food
Autor: Shay Ola
Verlag: Edition Fackelträger
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Infos: 160 Seiten, Format 18,9 x 24,6 cm
ISBN: 978-3-7716-4574-8
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.