Eine gesunde Baustelle: Der Dachstuhl des neuen Ärztehauses in Stadtbergen steht

Hebauffeier beim Ärztehaus in Stadtbergen
Hebauf in Stadtbergen: Fünf Monate nach dem Spatenstich ist der Rohbau des geplanten Ärztehauses fertig und der Dachstuhl errichtet. Aus diesem Anlass lud die Bauherrin, Familie Dotterweich aus Neusäß, zur Feier auf das Gelände in die Boschstraße 8 ein, das direkt an der Grenze zum Neusässer Ortsteil Steppach liegt. Zirka 140 Gäste folgten der Einladung, darunter die künftigen Mieter und Nachbarn des Ärztehauses, die am Bau beteiligten Handwerker, Familie und Freunde sowie viele bekannte Gesichter aus Stadtbergen und Neusäß.

Einzug ist Ende des Jahres 2016

Über dem Rohbau baumelt der Richtkranz, als Helmut Dotterweich die Gäste begrüßt. Er freut sich, dass der Bau im Zeitplan liegt. „Sensationell“ sei die Arbeit der Firma Züblin, die als Generalunternehmer beauftragt ist. Und: „Es gab keine Unfälle“, so Dotterweich erleichtert. Sein Sohn Manuel dankte seinen Eltern für ihr Engagement: „Das soll einmal öffentlich gewürdigt werden.“ Stadtbergens Bürgermeister Paulus Metz bezeichnet das Ärztehaus als „Stützpunkt der Medizin“ unweit des Klinikums und freut sich, dass die Familie Dotterweich in Stadtbergen investiert. Auch der Standortleiter der Firma Züblin, Markus Kalkowski, lobte die „gute, kreative und angenehme Zusammenarbeit“ mit seinen Auftraggebern. Die nächsten Monate bis zur Fertigstellung werden noch anstrengend sein. Die Übergabe der Räume an die Mieter ist zwischen dem 15. und 31. Dezember 2016 geplant. Polier Alfred Lechner verlas anschließend den traditionellen Richtspruch im ersten Stock des Rohbaus und ließ sich dazu drei Gläser Rotwein schmecken. Anschließend lud Familie Dotterweich zum geselligen Beisammensein ein. Thilo Wank von der Eventagentur Hartmann hatte die 86 Kilo schwere Sau am Spieß bereits fertig zubereitet und bewirtete die Gäste.

„Gesundheitsmix“ im Ärztehaus

Helmut Dotterweich betreibt in Neusäß ein Augenoptikergeschäft und wird im neuen Ärztehaus im Erdgeschoss eine weitere Filiale eröffnen. Daneben ziehen auf der circa 1.350 Quadratmeter großen Fläche im Erdgeschoss Apotheker Oliver Teuber ein sowie Dr. Cordula Dammer mit ihrer dermatologischen Praxis für ästhetische Medizin und medizinische Kosmetik. Im ersten Stock eröffnet Dr. Claudia Wünsch-Roppel eine Zahnarztpraxis, daneben ist eine gynäkologische Praxis geplant. Kinderarzt Dr. Christian Voigt und ein Kosmetik-Wellnessstudio, das von Oliver Teuber betrieben wird, werden im zweiten Stock zu finden sein. Das Ärztehaus ist barrierefrei gebaut und hat einen Aufzug, der auch für Liegendtransporte geeignet ist. Besucher finden Parkplätze am Haus sowie in unmittelbarer Umgebung. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann das Gebäude gut erreicht werden.
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 03.09.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.