Ausflugstipp: Klostermühlenmuseum Thierhaupten

(Foto: Claudia Drachsler-Prassler)
Die ehemalige Getreidemühle befindet sich seit rund 500 Jahren in atemberaubender Lage am Ufer des Friedberger Achs in Thierhaupten. Die verschiedene Mühlentypen Getreide, Öl, Säge und Papier werden bei einem Rundgang durch das Klostermühlenmuseum anschaulich erklärt. Um einen lebendigen Eindruck in die damalige Arbeit der Müller zu bekommen, kann man selber Brot backen, Papier schöpfen, Öl pressen und vieles mehr. Ganz wie in alten Zeiten.

Auch Kinder kommen nicht zu kurz: eine große Wiese lädt zum Austoben und Spielen ein, im Mühlenmärchenstadel werden tolle Märchen gelesen und der Mühlengarten mit vielen Pflanzen und Kräutern und einem aufregenden Barfußpfad birgt große Abenteuer. Das vielseitige und abwechslungsreiche Programm für klein und groß macht den Museumsbesuch zu einem einzigartigen Erlebnis. Dazu gehören Märchentage, Kindergeburtstage, Kochkurse, Veranstaltungen zur Umweltbildung, Konzerte, Vorträge und vieles mehr. Mit einem stärkenden Picknick in der Brotzeithütte kann der Mühlentag gemütlich ausklingen.

Das Museum befindet sich in der Franzengasse 21 in Thierhaupten und hat von Mai bis Oktober dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr und mittwochs, freitags und sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Führungen bitte telefonisch unter 08271/5349 oder per Email: info@klostermuehlenmuseum.de vereinbaren. Der Preis dafür variiert je nach Art der Führung zwischen 3€ und 6€.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 06.08.2016
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Neue Redaktionsformate | Erschienen am 06.08.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.