Ausflugstipp: Kloster Thierhaupten

(Foto: Kloster Thierhaupten)
Das Benedikter Kloster in Thierhaupten am Klosterberg 8 wurde 750 n. Chr. Gegründet und ist somit eines der ältesten Klöster in Bayern. Es ist viel mehr als ein Kloster. Inzwischen wird es vielseitig genutzt, so finden Feinschmecker, Vereine, Geschichtsliebhaber und Freunde der Denkmalpflege hier ein Zuhause. Im klösterlichen Restaurant „Herzog Tassilo Stub’n“ mit Biergarten und Sonnenterasse kann man sich zu allen Öffnungszeiten die bayerische Küche und diverse Spezialitäten schmecken lassen. Die modernen Archäologiewerkstätten tragen einen Großteil zur Rettung von wertvollen Geschichtserzeugnissen bei und werden zur Restaurierung von ausgegrabenen Fundstücken genutzt, während das Bayerische Bauarchiv im Kloster an der Verbesserung der Baustellen der Denkmalpflege arbeitet. Auch fachgerechte Fortbildungen werden regelmäßig in den Restaurierungswerkstätten angeboten. Vereine wie der Gesangsverein „Harmonie“ oder der Kameraden- und Soldatenverein nutzen die Räumlichkeiten des Klosters ebenfalls gerne. Im Winter ist ein Klosterbesuch auf jeden Fall wert empfehlenswert, da in der Klosteranlage am ersten und zweiten Adventswochenende ein wunderschöner Weihnachtsmarkt stattfindet.

Ausstellungen und Klosterführungen, lassen die Herzen der Kulturliebhaber höher schlagen. Letzteres kann telefonisch bei Fritz Hölzl (Vorsitzender des Freundeskreises Kloster Thierhaupten) unter 08271/3418 vereinbart werden.
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Neue Redaktionsformate | Erschienen am 06.08.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
15.989
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 14.06.2016 | 21:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.