Oberliga Rheinland/Pfalz-Saar - Borussia Neunkirchen : Arminia Ludwigshafen

Wann? 31.08.2016 18:15 Uhr

Wo? Ellenfeldstadion, 66538 Neunkirchen DE
Neunkirchen: Ellenfeldstadion | Go Borussia
- Kolumne von Raimund Eich -

Jammerschade, dass er seine herausragende Karriere - als Spieler ebenso wie als Trainer - nicht mit einer Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Brasilien abschließen konnte. Aber gegen die favorisierten Brasilianer im Endspiel erst nach Verlängerung im Elfmeterschießen knapp zu verlieren, ist weiß Gott keine Schande. Im Gegenteil, ich ziehe voller Respekt meinen Hut vor Horst Hrubesch, dem bis vor kurzem amtierenden Trainer der U 21-Nationalmannschaft. Dabei war ich, um ehrlich zu sein, nie ein besonderer Fan des ehemaligen Kopfballungeheuers. Die auf mich immer etwas hölzern wirkende Spielweise des gelernten Dachdeckers war mit meinem Faible für filigrane Fußballtechniker und Ballartisten eher nicht in Einklang zu bringen. Doch der Erfolg gab ihm in eindrucksvoller Weise Recht. 48 Tore in 38 Spielen in der 1. und 42 Treffer in der 2. Bundesliga für Rot Weiß Essen hatte er erzielt und damit den HSV auf sich aufmerksam gemacht. Mit Hrubesch gelang es dem HSV 1982 unter Trainer Ernst Happel sogar, Juventus Turin im Endspiel um den Europapokal der Landesmeister als Verlierer vom Platz zu schicken. Hrubeschs Kopfballstärke resultierte nicht zuletzt aus den perfekten Hereingaben seines damaligen Mitspielers Manfred Kaltz, den so genannten Bananenflanken, die er damals in einem Fernsehinterview in seiner typischen Art mit: „Manni Banane, ich Kopf - Tor“ kommentierte.

In seine Fußstapfen getreten als U 21-Trainer ist nunmehr kein Geringerer als Stefan Kuntz, ein waschechter Borusse, worauf wir Neunkircher durchaus ein bisschen stolz sein dürfen, finde ich. Stefans beispiellose Profikarriere begann 1983 beim VfL Bochum, der den Torschützenkönig der Oberliga Südwest mit sage und schreibe 36 Treffern damals verpflichtete. Mit dem 1. FC Kaiserslautern wurde Stefan 1990 Pokalsieger und 1991 auch Deutscher Meister. Die Krönung seiner sportlichen Laufbahn war sicherlich der Gewinn der Europameisterschaft mit der Deutschen Nationalmannschaft in 1996. Ein durchaus würdiger Nachfolger also für den ausgeschiedenen Horst Hrubesch, der allerdings seine Qualitäten als Trainer auf internationalem Parkett erst noch unter Beweis stellen muss. Dass er auch als Trainer „was drauf hat“, hat er auf nationaler Ebene im Jahr 2000 bereits bewiesen, als er mit Borussia Neunkirchen Oberligameister wurde.

Dass dies unserer Borussia auch in der neuen Saison gelingen könnte, wage ich allerdings zu bezweifeln. Man möge mir meine Skepsis verzeihen, doch ich fürchte, dafür fehlen hier einfach zu viele Grundvoraussetzungen. Auch die bisherigen Erfolge in der Runde 2016/2017 lassen sich eher unter „durchwachsen“ abbuchen, womit ich jedoch den eindrucksvollen 6:1 Auswärtserfolg in Jägersburg damit keinesfalls schmälern möchte. Mal sehen, ob unsere Jungs im anstehenden Heimspiel gegen die Arminia aus Ludwigshafen unter Beweis stellen werden, dass dies keine Eintagsfliege war.

Apropos Fliege, „Sieben auf einen Streich“, hat sich einst das tapfere Schneiderlein im Märchen der Gebrüder Grimm gerühmt. Warum sollten es ihm daher auch elf tapfere Borussen im Neunkircher Ellenfeldstadion nicht nachtun und so gesehen noch einen draufsetzen können. können, frage ich mich. Märchenhaft wäre das ja, aber ...

In diesem Sinne:
Go Borussia, zusammen steh'n und Siege seh'n,
Go Borussia, wir lassen 1.000 Fahnen weh'n...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.