Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - Borussia Neunkirchen : SV Röchling Völklingen

Wann? 06.12.2014 14:30 Uhr

Wo? Ellenfeldstadion, 66538 Neunkirchen DE
Neunkirchen: Ellenfeldstadion | Go Borussia
- Kolumne von Raimund Eich -
Ein ereignisreiches Fußballjahr nähert sich dem Ende, Zeit also für einen kurzen Rückblick. Deutschland ist am 13. Juli 2014 im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro nach dem 1:0-Sieg gegen Argentinien zum vierten Mal Fußballweltmeister geworden. Nicht die Gastgeber aus Brasilien, sondern die deutschen Spieler haben bei dieser WM in einzigartiger Weise Fußballsamba auf dem Rasen getanzt und sich damit weltweit in die Herzen der Fußballfans gespielt.
Vier Sterne über dem Bundesadler schmücken seitdem das Trikot der Nationalmannschaft, das mit Jonas Hector, der beim 1. FC Köln unter Vertrag steht, nach langer Zeit endlich auch mal wieder ein gebürtiger Saarländer tragen darf. Ansonsten sieht es fußballerisch aus saarländischer Sicht eher bescheiden aus, denn mit Saarbrücken und Elversberg sind gleich beide Saarlandvertreter aus der Dritten Liga abgestiegen, wobei sie immerhin in der Regionalliga wieder ganz oben mitmischen. Freuen dürfen sich unsere Nachbarn wenigstens auch über ein schönes neues Stadion an der Kaiserlinde und die Saarbrücker zumindest in froher Erwartung auf ein solches hoffen, während unser sagenumwobenes Ellenfeldstadion wohl noch länger auf ein Erwachen aus dem Dornröschenschlaf warten muss.
Apropos Erwachen, schweißgebadet aus Albträumen erwacht ist zum Ende der Rückrunde der letzten Oberligasaison sicherlich so mancher Borussenfan, den nachts wohl mehr als einmal grässliche Abstiegsgespenster heimgesucht haben. Dieser Kelch ist zum Glück zwar noch einmal an uns vorübergegangen, aber man fragt sich trotzdem, ob Borussia Neunkirchen bis in alle Ewigkeit dazu verdammt ist, in der Oberliga Rheinland/Pfalz - Saar um die Goldene Ananas zu spielen, auf die wir uns wohl auch in dieser Saison einmal mehr einstellen dürfen. Was sicherlich viele Borussenfans schmerzlich vermissen, sind sportliche Perspektiven für die Zukunft.
„Wann wird´s mal wieder richtig Sommer, ein Sommer wie er früher einmal war?“, hat Rudi Carrell vor vielen Jahren, nach einer langen Durststrecke mit verregneten und kalten Sommern in Deutschland gesungen und damit vielen aus dem Herzen gesprochen. Obwohl ich bekanntermaßen ein Fan unseres Vereinssongs „Go Borussia“ bin, schäme ich manchmal schon, am Ende der Kolumne tausend Fahnen virtuell wehen zu lassen, während in der Realität im Ellenfeld allenfalls vereinzelt welche im Abwind flattern. „Wann geht ´s mal wieder richtig aufwärts, aufwärts wie es früher üblich war?“, möchte ich daher am liebsten im Stadion ein Lied anstimmen, was ich mir aufgrund stark eingeschränkter Sangeskunst doch lieber verkneife, um nicht noch den letzten schwarz-weißen Mohikaner aus dem weiten Rund zu vertreiben. Ausgesprochene Klagelieder wären sicherlich fehl am Platz, aber soviel ist sicher: Als graue Maus im Niemandsland der Tabelle kannst du gerade in der kalten Jahreszeit kaum noch jemand hinterm Ofen hervorlocken. Umso wichtiger ist es, dass wenigstens im letzten Heimspiel des Jahres gegen Günther Erhards Team aus Völklingen die Punkte im Ellenfeld verbleiben, um sich wenigstens mit etwas mehr Speck auf den Rippen in der langen Winterpause regenerieren zu können und Kraft für eine Aufholjagd im neuen Jahr zu tanken. Ich versuch´s zum Jahresausklang daher einfach mal mit einem Reim vor dem Reim:

Lässt du die Hoffnung einfach sterben
wird´s dir den ganzen Spaß verderben.

Und das wollen wir Borussenfans doch wohl alle nicht, oder …?

In diesem Sinne:

Go Borussia, zusammen steh'n und Siege seh'n,
Go Borussia, wir lassen 1.000 Fahnen weh'n...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.