Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - Borussia Neunkirchen : SpVgg Burgbrohl

Wann? 09.04.2016 15:30 Uhr

Wo? Ellenfeldstadion, 66538 Neunkirchen DE
Neunkirchen: Ellenfeldstadion | Go Borussia
- Kolumne von Raimund Eich -

Sind Sie auch froh, dass die Osterzeit endlich vorbei ist. Es ist eigentlich jedes Jahr dasselbe: Du besinnst dich in der dir eigenen grenzenlosen Güte darauf, deine Verwandten, Freunde und Bekannten mit ein paar liebevoll bemalten Eiern zu beglücken, was bei den derart reich Beschenkten prompt entsprechende Gegenreaktionen auslöst und dir mindestens genau so viele von den quietschbunten Dingern zurückbeschert. So bleibt dir in deiner Not nichts anderes übrig, als diese verformten Golfbälle gleich reihenweise in dich reinzustopfen. Permanent anhaltende Magenbeschwerden, die Entwicklung einer Eierallergie und eine adäquate Deformierung deiner Bauchdecke in Eiform sind die unausweichlichen Folgen, verbunden mit der Erkenntnis, dass man mit der Befolgung des biblischen Spruchs „Geben ist seliger denn nehmen!“ nicht immer den gewünschten Effekt erzielen kann.

Auch unserer Mannschaft ist leider in jüngster Zeit dieser „Unsitte“ zum Opfer gefallen. Als guter Gastgeber hat man Schott Mainz im letzten Heimspiel am Ostersamstag freundlicherweise gleich drei überdimensionale Eier ins gegnerische Nest hinter der Torlinie gelegt und zum Dank dafür prompt eins mehr wieder zurückbekommen. Es ist folglich nicht das Geringste dran an der Behauptung, dass Schotten geizig seien. Die Schotten aus der rheinland-pfälzischen Hauptstadt - also dort, wo man gerne in Narrenkostümen herumrennt - haben jedenfalls das Gegenteil bewiesen und im Ellenfeld unverschämterweise unmittelbar vor dem Ende der Fastenzeit bereits wieder „Mainz wie es singt und lacht!“ gefeiert. Auch auf die drei nachösterlichen Eier, die uns die Wiesbacher in ihrem Stadion als Gastgeschenk serviert haben, hätte man getrost verzichten können, zumal man mit zwei Eiern, nein Zählern, vorne lag. Zeigt sich einmal mehr, dass man die Rechnung niemals ohne den Wirt machen sollte.

Bleibt nur zu hoffen, dass dem schwarz-weißen Borussenkahn jetzt wieder etwas mehr Rückenwind in die Segel bläst und dass man nochmals richtig Fahrt aufnehmen kann, um in den verbleibenden neun Spielen volle Kraft voraus auf Kurs bleiben zu können. Es wäre jedenfalls sehr erfreulich, wenn wir bis zum Ende der Saison - das letzte Spiel ist am 21. Mai in Wirges - den momentan relativ guten Rang in der Oberligaregatta verteidigen und als Dritter die Ziellinie überqueren könnten, auch wenn letztlich nur die beiden ersten Tabellenplätze für einen möglichen Aufstieg in die Regionalliga relevant sind. Bekanntlich steigt nur der Oberligameister direkt auf, während dem Tabellenzweiten immerhin noch die Chance bleibt, über eine erfolgreiche Relegation eine Ligastufe hinaufklettern zu können. Trotzdem wäre ein Platz dahinter, möglichst als bester Saarlandvertreter, ein erstrebenswertes Ziel, auf dem man für die Zukunft aufbauen kann, denn für höhere Ambitionen fehlen momentan leider einige Grundvoraussetzungen. Die schwierige Situation, in der sich unsere Borussia bekanntlich seit rund einem Jahr befindet, lässt den Bau von Luftschlössern jedenfalls nicht zu. Ob sich daran in absehbarer Zeit maßgeblich etwas ändern kann, bleibt abzuwarten.

Getreu dem Motto „Wir denken von Spiel zu Spiel!“ sollten wir daher den Blick besser auf unseren nächsten Gegner richten. Die Spielvereinigung Burgbrohl fühlt sich im unteren Tabellendrittel der Oberliga sicherlich nicht sonderlich wohl und wird in den kommenden Spielen alles daransetzen, möglichst viele Punkte im Kampf um den Abstieg einzufahren. Insofern wartet ein keineswegs leicht zu nehmender Gegner auf unsere Borussia, der einmal mehr den vollen Einsatz unserer Elf erfordert, um einen erneuten Punkteklau zu verhindern.

In diesem Sinne:
Go Borussia, zusammen steh'n und Siege seh'n,
Go Borussia, wir lassen 1.000 Fahnen weh'n...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.