Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - Borussia Neunkirchen : Hertha Wiesbach

Wann? 08.11.2014 14:30 Uhr

Wo? Ellenfeldstadion, 66538 Neunkirchen DE
Neunkirchen: Ellenfeldstadion | Go Borussia
- Kolumne von Raimund Eich -

Eine Achterbahn der Gefühle erleben die Borussenfans in letzter Zeit. Nein, ich meine nicht unsere Mannschaft, sondern den Namensvetter aus Dortmund. Völlig ungewohnt befinden sich die Gelb-Schwarzen, die 2011 und 2012 gleich zwei deutsche Meisterschaften hintereinander feiern durften, als Drittletzter auf einem Relegationsplatz in der Bundesligatabelle wieder, während man in der Gruppe D der Championsleague unangefochten an der Spitze steht. Bleibt zu hoffen, dass das Team um Trainer Jürgen Klopp, das dem Abonnementmeister Bayern München trotz der jüngsten Niederlage in der Allianz Arena in den letzten Jahren als Einziges zumindest halbwegs Paroli bieten konnte, auch in der 1. Bundesliga bald wieder den Anschluss finden wird. An die Fersen des Erfolgsteams aus der bayrischen Hauptstadt zu heften versucht sich mit Mönchengladbach statt dessen ein anderes Borussenteam, was einmal mehr bei mir Erinnerungen an gute alte Zeiten aufkommen lässt. Unvergessen bleiben die in den Siebziger Jahren dramatischen Zweikämpfe um die Fußballkrone zwischen den Gladbachern und den Münchnern. Aber ich fürchte, dass wir so etwas in Zukunft wohl nicht mehr erleben werden. Die Bayern, zweifellos eine der besten Mannschaften der Welt, sitzen in jeder Beziehung zwar nicht auf dem hohen Ross, aber dafür umso fester im Sattel, aus dem sie so schnell wohl kein anderes Team zu werfen vermag. Der Dauererfolg sei den Münchnern durchaus gegönnt, nur macht er die Bundesliga dadurch nicht unbedingt spannender.
Doch wenden wir uns nach diesem Blick über den Tabellenrand der Oberliga Rheinland Pfalz/Saar wieder der Liga zu, in der sich unsere Mannschaft bemüht, das Klassenziel zu erreichen. Ich bin mir offen gestanden noch nicht so ganz darüber im Klaren, wie man dieses Ziel für unsere Borussen überhaupt definieren sollte. Auch wenn die Saison noch relativ lange ist, scheint mir der Zug in Richtung Meisterschaft für uns schon abgefahren zu sein, denn in den verbleibenden Spielen ganze dreizehn Punkte gegenüber den Meisterschaftsaspiranten aufholen zu können, halte ich eher für unwahrscheinlich. Im ersten Abteil sitzen jedenfalls, punktemäßig gut gepolstert, mit dem Aufsteiger Saar 05 Saarbrücken und nur zwei Zähler dahinter mit dem Vorjahresdritten SC Hauenstein zwei starke Teams, die das Rennen wohl unter sich ausmachen werden. Ob die TSG aus Pfeddersheim als Tabellendritter auch am Ende noch eine ernsthafte Gefahr für die beiden sein kann, wird man abwarten müssen.
Wie weit unsere Mannschaft noch nach oben zu klettern vermag, ist schwer zu prognostizieren, denn einen konstanten Trend kann man noch immer nicht so richtig erkennen. Nach fünf Niederlagen in Folge scheint mit zwar mit zwei Siegen und einem Auswärtspunkt in Diefflen der Abwärtstrend gestoppt, aber was uns die Zukunft noch alles bescheren wird, das weiß alleine der Fußballgott. Hoffen wir nur, dass er uns wenigstens diesmal vor einem albtraumartigen Erdrutsch wie in der Rückrunde der letzten Saison verschonen wird.
Warten wir daher erst einmal ab, wie die Bilanz nach den bevorstehenden beiden Heimspielen gegen die Hertha aus Wiesbach und die Spielvereinigung aus Burgbrohl aussehen wird. Auch bei unseren Nachbarn in Wiesbach läuft der Motor noch nicht so richtig rund, was die Sache für uns allerdings kaum leichter machen wird. Die Hertha wird sicherlich alles daransetzen, um im Ellenfeld endlich wieder in die Gänge zu kommen. Aber auch die Mannschaft aus Burgbrohl ist gezwungen auswärts zu punkten, um sich aus der Abstiegszone in Richtung sicheres Mittelfeld zu bewegen. Doch Gastgeschenke zu verteilen kann sich unser Team in der momentanen Situation auf keinen Fall leisten. Wir sollten jedenfalls in beiden Spielen von der ersten Sekunde an alles daransetzen, dass wir uns auf unserer eigenen Spielwiese nicht die Butter vom Brot stehlen lassen.

In diesem Sinne:

Go Borussia, zusammen steh'n und Siege seh'n,
Go Borussia, wir lassen 1.000 Fahnen weh'n...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.