Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - Borussia Neunkirchen : EGC Wirges

Wann? 27.08.2014 18:30 Uhr

Wo? Ellenfeldstadion, 66538 Neunkirchen DE
Neunkirchen: Ellenfeldstadion | Go Borussia
- Kolumne von Raimund Eich -

Alle Achtung, gleich Sieben auf einen Streich gegen Gonsenheim, genau so viele wie beim tapferen Schneiderlein. Zugegeben, dieser Vergleich hinkt etwas, denn in Grimms Märchen ging´s, wenn ich mich recht erinnere, um Fliegen, gegen Gonsenheim stattdessen um Tore. Und die Geschichte gegen Gonsenheim war schließlich auch kein Märchen, aber märchenhaft schön, wie ich finde. Nehmen wir daher zum Vergleich vielleicht doch besser etwas anderes, zum Beispiel das 7:1 unserer Nationalmannschaft im Spiel gegen Brasilien im Halbfinale der Fußball-WM 2014. Na ja, so ganz trifft´s das ja auch nicht, ich meine, nicht nur wegen des Gegentreffers, denn Gonsenhein kann man wohl kaum mit Brasilien vergleichen, zumindest was den Fußball anbetrifft. Was den Karneval anbetrifft aber schon, wie ich finde. Warum die Määnzer allerdings immer singen: „Ole ole Fiesta, Fiesta hier am Rhein, kann genau so schön, kann genau so schön, wie am Rio Grande sein“, entzieht sich jedoch meiner Kenntnis, denn der Rio Grande, so etwas wissen Western-Fans und Verehrer von John Wayne nun mal, hat mit Brasilien eigentlich nichts am Hut. Nein, auch nichts am Zuckerhut! Allerdings fand die Fiesta, die ich meine, auch nicht in Mainz am schönen Rhein, sondern in Neunkirchen an der Blies statt. Aber Samba getanzt wurde hier auch, bloß nicht von den Gonsenheimern, sondern von den Borussen in einem dazu hervorragend passenden brasilianisch-gelben Outfit. Ob sich das Debakel aus Sicht der Mainzer Vorstädter, die im kornblumenblauen Dress dagegen anzutanzen versuchten, alleine mit einer im Rückblick möglicherweise etwas unglücklich gewählten Trikotfarbe rechtfertigen ließe, darf jedoch bezweifelt werden.
So ein Spiel macht, zumindest aus Borussen Sicht, einfach Lust auf mehr und hilft einem dabei, trübsinnige Rückrundenspiele der letzten Saison möglichst schnell wieder zu vergessen. Allerdings war dem einen oder anderen wohl auch schon in dieser Runde nach Trübsal blasen zumute, zumindest im Auswärtsspiel gegen Völklingen. Aber man darf natürlich nicht verkennen, dass unser zu Beginn der Saison einmal mehr neu zusammengestelltes Team bei unserem Angstgegner noch in einer Findungsphase war, die mit dem grandiosen Sieg gegen den SV Gonsenheim hoffentlich endgültig überwunden ist. Zumindest kann aber kein Zweifel mehr darüber bestehen, wie groß das Potenzial ist, über das die Borussia 2014 grundsätzlich verfügt. Bleibt zu hoffen, dass es in dieser Saison auch möglichst oft abgerufen werden kann.
Ob das auch beim zurückliegenden Auswärtsspiel in Saarbrücken der Fall war, stand beim Verfassen dieser Zeilen leider noch nicht fest. Aber ein Blick zurück hilft ohnehin nicht viel, jetzt gilt es vielmehr, den Blick nach vorne zu richten und sich auf die nächsten Gegner einzustellen. Ein paar potenzielle Stolpersteine warten jedenfalls in den nächsten Wochen auf uns, die von unserer Mannschaft möglichst aus dem Weg geräumt werden sollten. Die Spielvereinigung EGC Wirges, unser heutiger Gegner, gehört mit Sicherheit dazu. Ob´s wieder so ein Freudentanz wie beim letzten Heimspiel wird? Schön wär´s ja, und davon zu träumen, das kann einem zumindest niemand verbieten.

In diesem Sinne:

Go Borussia, zusammen steh'n und Siege seh'n,
Go Borussia, wir lassen 1.000 Fahnen weh'n...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.