Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar - Borussia Neunkirchen : Arminia Ludwigshafen

Wann? 19.03.2016 15:30 Uhr

Wo? Ellenfeldstadion, 66538 Neunkirchen DE
Neunkirchen: Ellenfeldstadion | Go Borussia
- Kolumne von Raimund Eich -

Er wollte sich einfach noch nicht vom Acker machen, jedenfalls vom Karbacher Acker noch nicht. Den Winter meine ich, dem das Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger FC Karbach Anfang März zum Opfer gefallen ist. Jammerschade, weil unsere Jungs gleich beim ersten Spiel nach Ende der Winterpause gegen den FSV Salmrohr die volle Punktzahl erreichten und daher sicherlich hoch motiviert Richtung Hunsrück gefahren wären, um dort Tabellenplatz drei gegen ihren unmittelbaren Konkurrenten zu verteidigen. Stattdessen mussten sie wieder eine Woche pausieren und dann zum Tabellenersten nach Koblenz reisen. Doch auch dort konnte unsere Mannschaft unter Beweis stellen, welches Potenzial in ihr steckt. Die Punkteteilung beim Aufstiegsaspiranten vor über 1.000 Zuschauern im Stadion Oberwerth, dazu noch in Unterzahl, kann jedenfalls nicht hoch genug bewertet werden.

Mit Arminia Ludwigshafen wartet ein weiterer schwerer Gegner im Ellenfeld, der darauf brennt, die jüngste Heimniederlage gegen Salmrohr gleich bei uns wieder wettzumachen. Doch der in Ludwigshafen geborene Borussentrainer Michael Petry hat sicherlich kein Inte-resse daran, Gastgeschenke zu verteilen, selbst nicht gegen den Verein aus seiner Heimatstadt. Schade, dass Petry uns schon wieder zum Ende der Saison in Richtung Wiesbach verlassen wird, denn er hat unsere Mannschaft in relativ kurzer Zeit unter schwierigsten Bedingungen sportlich wieder in die Erfolgsspur gebracht, und dafür gebührt ihm Dank und Anerkennung. Bleibt unserem neuen Trainer Valentin Valtchev - der momentan noch mit der SG Saubach in der Karlsberg-Liga auf Punktefang geht - nur zu wünschen, dass er in der nächsten Saison in Neunkirchen die Früchte ernten kann, für die Michael Petry in dieser Runde den Samen rund ums Ellenfeld eingepflanzt hat. Das Ellenfeld kennt der Bulgare Valtchev selbst noch als Spieler, als er im Zeitraum 2002-2003 mit der Borussia in der damals drittklassigen Regionalliga Süd um Ruhm und Ehre kämpfte, leider vergeblich, wie uns allen noch in leidvoller Erinnerung ist. Seit dieser Zeit dürfen wir bekanntlich nur noch Oberliga-Treuepunkte sammeln. Aber wer weiß, vielleicht gelingt es ihm ja als Borussentrainer, noch einmal an der Regionalligatür anzuklopfen. Spätestens 2020 soll es nach den Planungen des Vorstandes endlich wieder soweit sein. „Die Botschaft hör´ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube“, hört man allerdings so manchen Skeptiker dazu sagen. Fürwahr ein weiser Spruch eines großen deutschen Schriftstellers, doch hier eher unpassend, denn Goethes Faust hatte meines Wissens mit König Fußball nichts am Hut, oder was meinen Sie?

In diesem Sinne:
Go Borussia, zusammen steh'n und Siege seh'n,
Go Borussia, wir lassen 1.000 Fahnen weh'n...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.