FOS Neuburg ‚knackt‘ 10.000 DKMS-Typisierte

133 weitere potentielle Lebensretter an der FOS/BOS Neuburg. Damit sind jetzt über 10.000 Bürger aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen typisiert!
Neuburg an der Donau: Fachoberschule | Weitere 133 Schüler und SchülerInnen ab 17 Jahren ließen sich beim Aufruf DKMS-Leben-spenden-macht-Schule an der Fach- und Berufsoberschule in Neuburg bei der DKMS Deutschen Knochenmarkspenderdatei gGmbH aufnehmen. Damit kann Landrat Roland Weigert nun stolz sein auf über 10.000 potentielle Lebensretter über die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gGmbH aus seinem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen.

Alois Rauscher, stellvertretender Landrat, ist beeindruckt von der Hilfsbereitschaft der SchülerInnen und freut sich, dass diese den vielen betroffenen Patienten Hoffnung schenken. „Wir sind stolz auf euch!“ sagen auch der die Typisierungsaktion betreuende Lehrer Markus Misslbeck und Elisabeth Komeyer, stellvertretende Schulleiterin.

„Als zweiten Schritt brauchen wir nun Ihre Hilfe, liebe Leser, Eltern, Vereine, … aus Neuburg-Schrobenhausen!“ bittet Brigitte Lehenberger. Auch für jede Typisierung der Wangenabstriche aus den Schulaktionen fällt bei der DKMS ein Betrag von 40 Euro an. Hier ist die DKMS auf Spenden angewiesen. „Bitte unterstützen Sie die Hilfsbereitschaft der engagierten Jugend aus Ihrem Ort und helfen Sie uns durch Ihre Geldspende auf das Spendenkonto der Schulaktionen oder auf das örtliche DKMS-Spendenkonto bei der Sparkasse Neuburg, DE36 7215 2070 0000 1101 06
BIC: BYLADEM1NEB. Jeder Euro hilft!“

10.000 Typisierte im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen über die DKMS

10.000 Typisierte – damit hat sich bereits mehr als jeder 10. Einwohner aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bei der DKMS Deutschen Knochenmarkspen-derdabei gGmbH aufnehmen lassen. 120 dieser hilfsbereiten Menschen konnten bereits durch ihre Stammzellspende einem Patienten die Chance auf ein neues Leben schenken (siehe eigener Bericht). Die Typisierten und Spender aus anderen Dateien kommen noch dazu.

Das ist Ansporn, weiterzumachen, denn 18 % der betroffenen Patienten warten noch vergeblich auf ihren passenden Lebensspender. Stammzellspender können dort gefunden werden, wo die Aufnahme angeboten wird. Überschaubare Typisierungsakti-onen sind einfach zu organisieren.

Wenn auch Sie in Ihrem Verein, Ihrem Unternehmen oder Ihrer Gemeinde einen Aufruf starten möchten, finden Sie viele Informationen unter www.dkms.de. Vor Ort hilft gerne auch Brigitte Lehenberger, Tel. 08276 1567. Einen besonderen Anreiz erhalten Fußball-Club mit dem Aufruf www.dkms-fussballhelden.de.

Eine weitere Orts-Typisierungsaktion starten gemeinschaftlich die Vereine aus Lan-genmosen im Rahmen des Pfarrfestes am 12.06.2016.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.