Spartans sichern vorzeitig Playoff-Teilnahme

Bensch-Photography.de (Foto: Bensch-Photography.de)
Neu-Ulm: Dietrich-Lang-Stadion |

Beim Heimspiel im Dietrich-Lang-Stadion (Samstag, 5. Juli 2014) behielt der Tabellenführer in der Football-Bayernliga, die "Neu-Ulm Spartans", gegen den Tabellendritten "Passau Pirates" deutlich mit 38:00 (14:0 / 17 : 0 / 0:0 / 7:0) die Oberhand. Damit sind schon jetzt die Playoffs (Aufstiegsspiele) sicher erreicht, drei Spieltage, bevor die Saison zu Ende ist.

Sieben Spiele haben die Spartans in der Saison bisher absolviert, alle sieben haben sie gewonnen. In den beiden Spielzeiten, die die Mannschaft jetzt existiert, haben sie überhaupt nur ein einziges Meisterschaftsspiel verloren, und das auch noch reichlich unglücklich. Es folgen jetzt noch das reguläre Heimspiel gegen "Regensburg Phoenix" am Samstag, 19. Juli (16 Uhr) sowie das wegen des Minimasters verschobene Heimspiel gegen die Plattling "Black Hawks", vermutlich (!) am Samstag, 9. August (o. Gewähr). Die beiden Spiele sollten, wenn's nicht mit dem Teufel zugeht, sicher gewonnen werden.

Heikel wird das letzte Rückrundenspiel gegen die "Burghausen Crusaders". Gegen die Mannschaft von der ostbayerischen Grenze wurd der bislang knappste Sieg gelandet. Ob auch fern der Heimat auf fremden Territorium gegen diesen starken Gegner am Ende die "Spartans" die Nase vorn haben? Den Willen dazu haben sie. Sie wollen als Gruppenerste in die Playoffs gehen. Die sind angesetzt für das zweite und das vierte Septemberwochenende. Wenn es weiter so läuft wie bisher, kann sogar das Heimrecht in Neu-Ulm gesichert werden.

Zum mit über 600 Zuschauern sensationell gut besuchten Match gegen die "Passau Pirates" sagt Headcoach Daniel Koch:

"Vielleicht die beste Leistung der Neu-Ulm Spartans in der Saison bisher führt zu einem 38:00-Sieg gegen den Gruppendritten. Das ist doch sagenhaft: Als Liganeuling sieben Siege, null Niederlagen, als Austeiger sicher in den Playoffs und damit die Chance zu haben, durchzumarschieren, gleich wieder aufzusteigen."

Und ein Zuschauer kommentiert das Spiel auf fb so:

"Und ich weiß / kann mir denken, wie unglaublich viel Arbeit da drin steckt - von Coaches, Staff und Spielern ... und wenn man dann zuschaut, sieht es aus wie ein Trainingsspiel gegen eine Mannschaft, die man nur schwer als ernsthaften Gegner bezeichnen kann. Und das soll gar nicht so abwertend klingen, sondern beschreibt das, was man von außen wahrnimmt."

Hier vier vid-clipszu diesem Spiel.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.