Football: Neu-Ulm Spartans verstärken sich für Regionalliga

Wrobel, Fürst, Obeid, HC Koch, Wiedenmann, Eberhardt, Marrack (es fehlt: Späth)
Neu-Ulm: Dietrich-Lang-Stadion | Die anstehende Saison in der Football-Regionalliga wird die frisch aufgestiegenen Neu-Ulm Spartans ganz schön fordern. Um diese sportlichen Aufgaben passabel bestehen zu können, verstärken einige erfahrene Spieler den Kader der Spartans. Schließlich will man von vorneherein mit dem Abstieg nichts, aber gleich gar nichts zu tun haben - im Gegenteil: Die Spartans wolle auch als Neuling vorne mit mischen.
„Es ist für uns sehr wichtig unseren bereits guten Kader weiter zu verstärken, sowohl durch Neuanfänger aber auch durch erfahrene Spieler", sagt Head Coach Daniel Koch. "Die Regionalliga wird schon ziemlich hart gekämpft. Und gerade deshalb bin ich froh, dass wir einige erfahrene Spieler von den Spartans überzeugen konnten. Ich bin mir sicher, dass sie uns in der dritthöchsten Liga Deutschlands weiterhelfen werden", so Koch.

Doch nicht nur der Verein profitiert von den Neuen, auch die Spieler gaben an, für sich viele Vorteile zu sehen. Allgemein lobten die Neuzugänge das "Projekt Spartans" und zeigten sich überzeugt vom Programm der Neu-Ulmer. Dabei spielen die sportliche Ausbildung, die gute Teamchemie, und die persönliche Weiterentwicklung wesentliche Rollen in der Entscheidung für die Neu-Ulm Spartans.

Neu begrüßt werden:
Patrick Fürst, Linebacker (Kirchdorf Wildcats)
Markus Eberhardt, Offensive Tackle (Albershausen Crusaders, Kuchen Mammuts)
Michael Wrobel, Defensive Back (Gelsenkirchen Devils, Augsburg Raptors)
Max Marrack, Runningback, (Augsburg Raptors)
Michael Späth, Wide Receiver (Kuchen Mammuts)
Michael Wiedenmann, Linebacker (Ostalb Highlanders, Kuchen Mammuts)
Tarek Obeid, Defensive Line (Kuchen Mammuts)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.