Sonntags: Wie man Freunde abserviert

Wann? 06.11.2016 18:00 Uhr

Wo? Theater Neu-Ulm, Hermann-Köhl-Straße 1- 5 (Theaterplatz), 89231 Neu-Ulm DE
  Neu-Ulm: Theater Neu-Ulm |

Waaaas? Dicke Freunde wie Antoine und Pierre kann nichts und niemand trennen? Doch! Die Langeweile, die Gewohnheit kann sie trennen! Pierre: "Wenn die Freundschaft so langsam dahinsiecht, muss man sie in Schönheit sterben lassen." Wie? Man gibt das ultimative, das Abschiedsessen, eine elegante Form, sich für immer zu verabschieden. Das ist eine Art Mord? "Auch wenn es krass klingt: Ein Stierkampf ist schöner anzuschauen als ein Kälberrennen." Gemäß dieser seiner Küchen-Weisheit gibt Pierre, des Freundes Antoine überdrüssig geworden, ein solches Abschiedsessen. In der Komödie "Das Abschiedsdinner", die das Theater Neu-Ulm jetzt auch an den nächsten beiden Sonntagen zeigt. Beginn jeweils 18 Uhr.

Schaut mal, wie das Publikum schwärmt:

"Wunderbare Leistung, einfach Spitze. Tolle Mimik, tolle Gestik. Marion, Nina und Heike."

"Es war ein toller Abend. Meine Begleitungen und ich haben uns noch lange über die Vorstellung unterhalten. Vor allem die weibliche Rolle wurde sehr glaubwürdig verkörpert. Weiter so, bis bald. NoK"

"Vielen Dank - ein gelungener Abend - wir haben soooo gelacht !!! Albert Obert".

"Liebes Theater Team, ein wunderbarer Abend, sehr humorig und doch zum Nachdenken. Vielen Dank, Andi und Chris"

"Ein gelungener Abend, schöne Vorstellung, starke schauspieleriche Leistung! Wir kommen gern wieder! Gabriele Eisermann"

"Es war gute Unterhaltung. Tiefgründig, aber auch lustig."

"Bravo! Herzlichen Dank für die hervorragende Umsetzung der französischen Komödie 'Un dîner d'adieu' im Theater Neu-Ulm. Die Inszenierung 'Das Abschiedsdinner“' trifft mitten in die Lachmuskeln des Publikums, ist aber alles andere als eine oberflächliche Komödie. Herbsüß, zartbitter in feinen Dosen serviert und immer auf den Punkt genau präsentiert, so dass feine Häppchen quasi im Halse stecken bleiben, die aber im Abgang noch munden. Ich habe viel gelacht. Wer in dieser Inszenierung war, wird zum Beispiel über einen 'Baumschnitt' im Freundeskreis nachdenken, aber auch über 'fvA'. Corina."

"Das war gut. Hat mir sehr gut gefallen. Da kommen wir nochmal!" (Anmerkung des Säzzers: Tatsächlich kamen und kommen welche schon zum zweiten Mal - sogar mit "Verstärkung".)

"Fantastico! Tolle Vorstellung.....viele Grüße. Safet Alimehaj"

"Sehr charmant, witzig, wortgewandt. Die Darsteller haben die Rollen authentisch verkörpert! Requisiten waren passend. Der Abend im NU-Theater war toll und erlebnisreich. Gerne wieder."

"War ein superlustiger Abend! Vielen Dank. Litsa"

"Einfach Spitze! Uschi"

"Danke, eine gelungene Vorstellung!"

Die Südwest Presse schreibt:


"Die guten, bösen alten Zeiten - Wie wichtig ist Freundschaft? Eine spritzige Premiere der Komödie 'Das Abschiedsdinner' im Theater Neu-Ulm."

Die komplette Rezension.


Die Neu-Ulmer Zeitung schreibt:


"Weit mehr als nur lustig. Warum das Publikum von 'Das Abschiedsdinner' im Theater Neu-Ulm begeistert war. ...
Wer es allen recht machen will, der macht es letztlich niemandem recht. Dass eine solche Erkenntnis aber derart spritzig und temperamentvoll transportiert wird wie in der Neu-Ulmer Inszenierung des 'Abschiedsdinner', ist selten und verdient den Applaus, den das Premierenpublikum begeistert klatschte. "
Die komplette Rezension.

Karten für alle Vorstellungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.