Weihnachtsmarkt in Nebra

Auch in diesem Jahr gab es in unserer Stadt wieder einen kleinen aber sehr feinen Weihnachtsmarkt.
Organisiert wurde dieser wie immer durch unseren HGV und natürlich durch dessen Vorsitzende Sonja Will.

Es wurde keine Mühe gescheut um auch in unserer Stadt das kulturelle Geschehen durch diesen schönen Weihnachtsmarkt zu weiter bereichern.

Viele kleine Stände waren aufgebaut wo dann die Gewerbetreibenden unserer Stadt ihre Waren angeboten haben.
Es gab allerlei nützliche und schöne Sachen zu kaufen.

Natürlich hatte auch das Johanniterhaus einen Stand mit tollen Angeboten.
Es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Und wie gewohnt war auch für ausreichend Essen und Trinken gesorgt.

Und wie sich das gehört hatte Sonja Will auch den Weihnachtsmann bestellt.

Dieser kam diesmal im sogenannten "Papamobil" daher und beschenkte die Kinder reichlich. Ein toller Einfall muß ich sagen. Was wäre eigentlich unsere Stadt ohne die Initiativen des HGV ? Nicht auszudenken auf was wir alles verzichten müßten. Danke HGV ihr ward wieder großartig.

Ein besonderes Highligth war aber, wie jedes Jahr zu Weihnachten so üblich, die Aufführung eines Märchenspieles, diesmal " Frau Holle ".
Dietmar Luther hatte sich mit dem Manuskript wieder die größte Mühe gegeben und unsere Laienschauspieler waren wie immer überragend gut.

Großartig war auch die aufgebotene Technik inklusive der Requisiten. In der Kirche rieselte sogar der Schnee.
Wie immer hatte der Laienschauspielverein für ein zauberhaftes Ambiente gesorgt und weihnachtliches Flair konnte man spüren.
Danke deshalb auch an alle Mitwirkenden und die Initiatoren. Es war ein tolles Erlebnis. Unser Laienschauspielverein ist eben doch etwas besonderes.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.