Frauentagsfeier im Johanniterhaus Nebra

  Das Johanniterhaus in Nebra kann auf eine lange Tradition zurück schauen.
Die Bewohner hier leben auf 3 Ebenen mit insgesamt 6 Wohngruppen.

Trotz der Größe des Hauses gibt es hier eine sehr familiäre Wohnatmosphäre.
Insgesamt leben hier 120 Senioren und Seniorinnen und davon sind 85 Frauen.

Und das diese Seniorinnen, egal wie alt sie sind, auch noch toll feiern können, dass haben sie am Montag, dem 10. März, zur hauseigenen Frauentagsfeier voll und ganz bewiesen.

Zur Feier des Tages gab es für alle ein großes Stück Sahnetorte, Kaffee und leckere Mandarinenbowle.
Den Appetit darauf bekam man bereits beim Anblick der Köstlichkeiten.

Eine tolle Stimmung herrschte an diesem Nachmittag im Foyer des Johanniterhauses.

Da beigetragen haben aber auch die "Nebraer Schlossgeister" unter Leitung unseres Walter Zelmer, dem Vollblutmusiker aus Nebra, denn wer diese Band, mit ihrer einmaligen Musik, einmal gehört hat vergißt sie nie mehr.
Eigens für diesen Nachmittag hatte man sie engagiert.

Soweit dies möglich war wurde nach den Klängen der Musik von Walter Zelmer auch getanzt und natürlich viel gelacht.

Vorallem haben sich im Laufe der Jahre unter den Bewohnern des Hauses auch intensive Freundschaften entwickelt und bei einer solchen Feier sitzt man dann halt zusammen und denkt dabei an vergangene Zeiten zurück.

Im Johanniterpflegeheim ist man stets darauf bedacht den Bewohnern das Leben noch so angenehm wie nur möglich zu machen.

Man konnte in Gesprächen mit den Seniorinnen aber auch feststellen, dass sie sich eigentlich hier sehr wohlfühlen.

Vorallem die Betreuung durch das kompetente Fachpersonal wird durch die Bewohner sehr gelobt.
Für alle Belange der Bewohner haben sie stets ein offenes Ohr.

Doch um allen Aufgaben bei der Betreuung im vollem Umfang gerecht werden zu können braucht man die Unterstützung von ehrenamtlichen Kräften und das sind die sogenannten "Grünen Damen".

Gefeiert wird aber nicht nur zum Frauentag, auch andere Höhepunkte gibt es noch, so z.B. der "Tag der offenen Tür" wo sich betreffende und interessierte Bürger einen Einblick über das Leben in einem Seniorenheim verschaffen können. Gern geben hier auch die Mitarbeiterinnen Auskünfte dazu.

Großen Anklang unter den Bewohnern hier und ihren Angehörigen findet auch das jährlich veranstaltete Sommerfest. Gäste sind stets willkommen.

Zu solchen Festen werden auch die Rentnerinnen und Rentner aus den umliegenden Seniorenklubs eingeladen und die kommen natürlich sehr gern hierher, denn hier treffen sie auch viele Bekannte wieder.

Um das alles zu veranstalten bedarf es einer sehr guten Organisation, denn es geht um Menschen und ihre Lebensqualität im Alter.

Solche schönen Feste werden im Leitungsteam des Johanniterhauses stets gemeinsam geplant und durchgeführt.

Wichtig ist dabei auch allen, das sie sich stets aufeinander verlassen können, denn für das Team des Johanniterhauses steht die Lebensqualität der Bewohner immer im Vordergrund.




.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.069
Constanze Matthes aus Naumburg (Saale) | 20.03.2014 | 21:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.