"Ein Gespräch im Hause Stein..." am 8. + 9. März im Theater Naumburg!

Wer noch keine Gelegenheit hatte, sich die Geschichte von Frau von Stein und Goethe im Theater Naumburg anzusehen, der hat am kommenden Wochenende, rund um den Weltrfauentag, die Gelegenheit dazu. Susanne Schulz' Regiearbeit mit dem Stück von Peter Hacks "Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe" ist wirklich sehenswert. Schauspielerin Katja Preuß verkörpert die adelige Frau von Stein, mal tanzend, mal reflektierend oder herablassend schimpfen, mit viel Glaubwürdigkeit und Charisma. Wie der junge Goethe einst nach Weimar kam, im Hause Stein ein und ausging, plötzlich aber nach Italien verschwand, darum geht es in diesem fiktiven Stück über eine wahre Begegnung.

Weltrauentag

Am Weltfrauentag, Samstag, den 8. März erhält außerdem jede Besucherin, natürlich auch jeder Besucher, ein Glas Sekt und einen kleinen Snack.

Sonntagausflug mit Wieland Führ am 5. Mai

Außerdem gibt es noch ein weiteres Angebot, das Thema Frau von Stein und Goethe zu vertiefen, gewissermaßen als Ortsbegehung. Gemeinsam mit der Mitteldeutschen Zeitung und dem Theater Naumburg veranstaltet Wieland Führ einen Sonntagsausflug "Entlang der Saale mit Charlotte und Wolfgang". Wer an diesem Sonntagsausflug am 5. Mai teilnehmen möchte, dem sei geraten, sich vorher die Aufführung "Ein Gespräch im Hause Stein..." anzusehen. An diesem Wochenende ist eine der noch wenigen Möglichkeiten dafür. (Anmeldung für den Sonntagsausflug: Naumburger Tageblatt/MZ, Geschäftsstelle Salzstraße 8, 06618 Naumburg.)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.