Naumburger Innenstadt,Freud und Leid eng beieinander

Seit langen habe ich heut mal die Zeit gefunden einen ruhigen Spaziergang durch die Naumburger Innenstadt zu machen.Haupziele waren das 11.Gebot mit dem Dampftreffen, das heute offene Schützenhaus an der Vogelwiese sowie das Turbienenhaus in der Weissenfelser Strasse.Mit Viel Freude habe ich mir die sehr Schönen gepflegten und geschmackvoll angelegten Blumenbeete angesehen,ein grosses Lob an die Mitarbeiter der Stadtgärtnerei die schon die letzten Jahre sehr gute Arbeit leisten.Da aber die Stadt nicht nur aus Blumenbeeten besteht musste ich leider mit Entsetzen feststellen wie verdreckt die Innenstadt ist.Gerade jetzt zum Saisonstart wo doch gerade heute hunderte Touristen ,der Domparkplatz war úbervoll mit Bussen,in derStadt sind muss man sich leider für Naumburg schämen.Ganz besonders entsetzt war ich am Zugang zur Jacobsgasse dem sogenannten Vorzeigeprojekt Städtebau, hoffentlich kommt kein Tourist auf den Gedanke mal dahin einen Abstecher zu machen.Wozu haben wir ein Ordnungsamt ??? Knôllchen verteilen ist wahrscheinlich einfacher und bringt mehr Geld.Aber was soll werden wenn wir wirklich den Kulturerbestatus erlangen? Die Stadtverwaltung ist ja jetzt schon masslos überfordert.Ich für mich mache mir da jedenfalls so meine Gedanken und mir ist nicht wohl dabei aber in diesem Sinne "Konsequent weiter"so.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
553
Jokkel aus NMB aus Naumburg (Saale) | 11.05.2015 | 07:41  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 11.05.2015 | 19:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.