Familiendrama in Ulm, sechsjähriger Junge verstirbt

Familinedrama in Ulm (Foto: 653024_web_R_B_by_Karl-Heinz Laube_pixelio.de)
Munderkingen: Brunnen | Am Mittwoch 13.07.2016 ereignete sich in Munderkingen / Ulm am Abend ein Familiendrama bei dem ein 6-jähriger Junge verstarb.

Nachbarn informierten die Polizei, da sie durch ein Fenster sahen wie der Vater und das Kind regungslos auf einem Bett lagen.
Die Polizei fand die beiden im Schlafzimmer. Der 42-jährige Mann lebte, bei dem Jungen konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

In dem Schlafzimmer fanden die Ermittler einen Holzofengrill.

Die Staatsanwaltschaft geht von einer Vergiftung aus, der Vardacht richtet sich gegen den Vater, dehalb wurde er mittlerweile festgenommen.

Nachtrag 15.07.2016


wie die Staatsanwaltschfat mitteilt, hatten sich Zeugen bei der getrennt lebenden Mutter telefonisch gemeldet, da sie den Jungen mehrer Tage nicht gesehen hatten.

Die Mutter begab sich mit einem Bekannten zum Wohnort.
Der Bekannte entdeckte die zwei leblosen Personen im Schlafzimmer und informierte sofort, den Rettungsdienst und die Polizei.

Bei der Erstschau des Kindes konnte keine äußerliche Gewalteinwirkung festgestellt werden. An was der Junge starb bedarf der weiteren Klärung durch eine Obduktion.

Die Mutter des Kindes erlitt einen schweren Schock und musste in ein Krankenhaus verbracht werden.

Der 42-jährige Vater steht im Verdacht, für den Tod des Jungen verantwortlich zu sein.
Er befindet sich ebenfalls in einem Krankenhaus.er wurde festgenommen.


gb
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
58.808
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 14.07.2016 | 18:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.